Informationen für Patientinnen und Patienten

Die Klinik für Pneumologie betreut ambulante wie stationäre Patientinnen und Patienten. Für ambulante Patienten sind die Spezialsprechstunden oder die direkte Zuweisung eines Hausarztes zu einer Untersuchung das Rückgrat der weiteren Untersuchung und Behandlung.

Bei einer Häufung von vielen verschiedenen Untersuchungen empfehlen wird dem Patienten/der Patientin einen kurzen Aufenthalt im Spital (maximal von Montag bis Freitag). In einem solchen Fall werden die Patienten direkt durch uns auf der Kurzzeitklinik (KUK) des Universitätsspitals Basel (Petersgraben 4, 8. Stock) betreut, wo die Patienten intensiv und oft im Zusammenspiel mehrerer Fachärzte abgeklärt und betreut werden.

Stationäre Patienten, bei denen eine pneumologische Erkrankung im Vordergrund steht, können direkt von den Fachärzten der Pneumologie, in Zusammenarbeit mit den Ärzten der Inneren Medizin, behandelt werden.

  

Spezialsprechstunde sämtlicher Erkrankungen der Atemwege und des Lungengewebes

In unserer Spezialsprechstunde werden Patienten mit atemwegsbezogenen (pneumologischen) oder schlafbezogenen Erkrankungen abgeklärt und behandelt.

 

Kurzhospitalisation

Für ausgedehntere Abklärungen oder kurze stationäre Behandlungen steht die Kurzzeitklinik (KUK) des Universitätsspitals Basel zur Verfügung.

 

Intravenöse Behandlung

Intravenöse Behandlung in der Tagesklinik der Medizinischen Poliklinik des Universitätsspitals Basel während der Werkwoche (Mo-Fr).

 

Interdisziplinären Thorax-Fallvorstellung

In der Interdisziplinären Thorax-Fallvorstellung des Behandlungszentrums Lunge, die jeden Dienstag von 17.00-18.00 Uhr stattfindet, sind jeweils Vertreter der folgenden sieben Fachbereiche anwesend: Klinik für Pneumologie, Klinik für Thoraxchirurgie, Klinik für Medizinische Onkologie, Institut für Pathologie, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinik für Nuklearmedizin und Institut für Radio-Onkologie. Aufgrund der vorliegenden Unterlagen (Krankengeschichte, radiologische Bildgebung, histopathologische Befunde, etc.) ist es den Anwesenden möglich, unverzüglich eine Empfehlung über das bestmögliche weitere Vorgehen abzugeben und die Patienten bei Bedarf schnell und unkompliziert in die Fachbereiche zur weiteren Abklärung und/oder Behandlung zu überweisen.

 

Notfälle

In Notfällen: 24 Stunden pro Tag direkte Erreichbarkeit des diensthabenden Lungenfacharztes. Wir stehen Ärzten und Patienten für Fragen zur Verfügung. Sie erreichen uns während 24 Stunden über die Telefonnummer +41 61 265 25 25.

 

Klinische Studien

Zugang zu den fortschrittlichsten klinischen Studien, zum Beispiel: HISTORIC, PROMISE (Kohorte zur Identifizierung prognostischer Faktoren in COPD), Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK), etc.

 

Klinische Forschung

Die laufenden klinischen Studien befassen sich unter anderem mit den folgenden Themen:

  • Wirksamkeit und Sicherheit von bekannten und neuen Asthmamedikamenten
  • Neue diagnostische Methoden bei chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (COPD)
  • Wirksamkeit von Rauchentwöhnungsstrategien
  • Therapie bei zystischer Fibrose
  • Neue Therapiekonzepte bei Sarkoidose / interstitielle Lungenerkrankung
  • Krebsfrühdiagnostik
 

Grundlagenforschung

Die Mitarbeiter des Pulmonary Cell Research Laboratory im Departement Forschung befassen sich unter anderem mit folgenden Projekten:

  • Zelluläre Mechanismen bei Asthma bronchiale und fibroproliferativen Erkrankungen
  • Genetische Ursachen von Lungenerkrankungen
  • Medikamentöse Beeinflussung von Krankheitsmechanismen, speziell Lungenfibrose und Asthma
  • Neue diagnostische Methoden bei Infekten der Atemwege und COPD Exazerbationen