19. Februar 2019

Der Patient im Spiegel von Daten. Auswirkungen der Digitalisierung auf das Arzt-Patienten-Verhältnis

Prof. Dr. Silja Samerski Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, Hochschule Emden/Leer

 

Digitale Technik gehört im heutigen Gesundheitssystem zum Alltag. Junge Ärzte erscheinen mit Tablet am Krankenbett, Computer sollen bei der Diagnosestellung und Therapieentscheidung unterstützen und Krankenkassen bieten elektronische Gesundheitsakten an. Eine folgenreiche Gefahr dieser digitalen Revolution ist bisher noch nicht angemessen diskutiert worden: Die Gefahr, dass die digitale Technik die Beziehung von Arzt und Patient sowie unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit technisch umprägt. Bereits heute werden Patienten immer weniger als leibhaftige Individuen behandelt, sondern immer mehr als Mitglieder von statistischen Klassen – als gesichtslose Datenprofile. Bei der digitalen Revolution im Gesundheitswesen werden daher nicht nur Selbstbestimmung und Datenschutz herausgefordert, sondern es stellt sich auch die fundamentale Frage, wer wir füreinander sind und in Zukunft sein wollen.

Audio