03. Dezember 2019

Families Facing Cancer – psychoonkologische Versorgung von Paaren und Familien

Dr. Diana Zwahlen Leitende Psychologin, Abteilung Psychosomatik, Universitätsspital Basel

 

Wenn ein Mensch an Krebs erkrankt, gerät oft auch das Leben seiner nächsten Angehörigen durcheinander. Umso mehr, wenn die Erkrankung terminal ist und der Verlust eines geliebten Menschen unmittelbar droht. Es bedeutet Veränderung, Verlust und die Notwendigkeit einer Anpassung aller Betroffenen. In einer solchen Situation kann die Familie die natürliche Quelle der Unterstützung sein. Der Umgang in der Familie kann aber auch die Möglichkeiten eines gesunden Anpassungsprozesses limitieren. Verhalten und Befinden jedes einzelnen haben Auswirkungen auf die anderen. Die Versorgung von Familien und Paaren ist Gegenstand von internationaler Forschung und zentral im klinischen Alltag einer Psychoonkologin. Sie birgt aber auch Herausforderungen in sich.

Präsentation
Audio