15. September 2020

Fatigue – eine interdisziplinäre Herausforderung

PD Dr. Patricia Grabowski, Charité Campus Virchow Klinikum Berlin, Institut für Medizinische Immunologie

 

Fatigue ist ein Symptom, das weit über die von vielen Menschen gekannte «Müdigkeit» hinausgeht und im Zusammenhang mit Krankheiten steht. Gemeint ist eine bleierne Erschöpfung, der verschiedenste Krankheitsbilder zugrunde liegen können. In meinem Vortrag werde ich die unterschiedlichen Differentialdiagnosen durchgehen und versuchen, anhand der Pathophysiologie den Therapiealgorithmus zu erläutern.

Eine besonders heimtückische Form der Fatigue ist das sog. Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS), das hierzulande leider noch viel zu wenig bekannt ist. Typischerweise nach einem Infekt auftretend, führt es zu einer Reihe von Symptomen wie Konzentrationsstörungen, schweren Schmerzen, Schlafstörungen, autonomer Dysfunktion, Immunsymptomen und einer schweren Belastungsintoleranz.

Betroffene sind in der Regel nicht mehr in der Lage zu arbeiten und oft bettlägerig. Eine Heilung ist bislang eher selten zu erzielen, die Krankheit verläuft fast immer chronisch. Aufklärung und Akzeptanz dieser Erkrankung als neuroimmunologische Diagnose ist uns an der Charité ein besonderes Anliegen. Ich werde über die typische Klinik, diagnostische Möglichkeiten und Therapieansätze derzeit und in der Forschung referieren.

Präsentation

vimeo.com 
PW: USB2020