03. September 2019

Update Psychokardiologie

Dr. med. Martina Haeck Chefärztin der Psychosomatischen Abteilung der Hochgebirgsklinik Davos

 

Die Prognose kardialer Erkrankungen ist heute deutlich verbessert, komorbide psychische Störungen wie Depressivität, Angst und posttraumatische Belastungsstörung treten jedoch häufig auf und sind prognostisch ungünstig. Die Psychokardiologie als junge Disziplin widmet sich der ressourcenorientierten Begleitung der kardiologischen Patienten. Der Vortrag wendet sich an behandelnde Berufsgruppen, deren Aufgabe es ist, kardiologische Patienten psychosomatisch/ psychotherapeutisch/ psychiatrisch zu betreuen als Hausarzt, Psychotherapeut und Pflegende. Es wird ein Überblick über die prophylaktische und therapeutische Arbeit gegeben, die individuelle Krankheitssituation des Patienten wird berücksichtigt. Der Vortrag gibt Ihnen wertvolle Hinweise zur Gestaltung des Einzel- oder Gruppensettings, Einblick in Entspannungstechniken und Medikation, sowie Zuweisungs- und Nachsorgemanagement unter Einbezug des Aspektes der aussagekräftigen Dokumentation.

Präsentation
Audio