Patienten & Besucher

Das Angebot der Rheumatologischen Universitätsklinik umfasst ambulante rheumatologische Sprechstunden in der Rheumatologischen Poliklinik sowie stationäre Abklärungen und gemeinsame interdisziplinäre Spezialsprechstunden im Bewegungsapparat-Bereich sowie im Bereich der übrigen entzündlichen und nicht entzündlichen rheumatologischen Krankheiten mit der Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Traumatologie, Anästhesie, Radiologie, Dermatologie, Neurologie, Inneren Medizin, Nephrologie, Immunologie, dem UKBB etc..

Eine rheumatologische Behandlungskette besteht zwischen Universitätsspital und Felix Platter-Spital und UKBB. Die Rehabilitationsstation befindet sich im Felix Platter-Spital.

Aufgaben- und Behandlungsspektrum

Das Aufgaben- und Behandlungsspektrum der Rheumatologischen Universitätsklinik reicht von den altersbedingten Veränderungen am Bewegungsapparat (Bsp.: Arthrose, Rückenprobleme, Osteoporose) bis zu den komplexen und z.T. lebensgefährlichen generalisierten entzündlichen Krankheiten mit Befall aller Organe und Systeme des Körpers.

Zu den rheumatischen Erkrankungen gehören:

  • die systemischen autoimmunen und autoinflammatorischen Erkrankungen des Bindegewebes und der Blutgefässe.
  • die Krankheiten der inneren Organe und des Nervensystems, insofern sie mit den obgenannten Krankheiten direkt zusammenhängen.
  • die degenerativen und entzündlichen Krankheiten der Gelenke und der Wirbelsäule, Weichteilerkrankungen, Knochen- und Stoffwechselkrankheiten, infektiöse und neoplastische Erkrankungen von Organen des Bewegungsapparates.
  • akute und chronische Schmerzkrankheiten und funktionelle Störungen mit Symptomen am Bewegungsapparat.

Leistungsangebot

  • Ambulante Abklärungen Rheumatologische Poliklinik
  • Stationäre rheumatologische Abklärungen/Behandlungen
  • Spezialsprechstunden interdisziplinär (mit Handchirurgie, Orthopädie, Dermatologie, Wirbelsäulenchirurgie)
  • Vaskulitissprechstunde (in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Poliklinik)
  • Sonografie und sonografisch gesteuerte Punktionen/Infiltrationen
  • BV-gesteuerte Infiltrationen
  • Osteoporoseabklärung inkl. DEXA
  • Kollagenoseabklärung und Sjögren-Sprechstunde (inkl. Speicheldrüsenbiopsie)
  • Synovialisbiopsie
  • Kapillarmikroskopie
  • Adoleszenten-Sprechstunde
  • Radiosynoviorthese
  • Gutachten

Transitionssprechstunde Rheumatologie

Die Transitionssprechstunde ist ein gemeinsames Angebot der Rheumatologie USB (Erwachsenen Rheumatologie) und der Rheumatologie des UKBB (Kinder und Jugend Rheumatologie). Hier können Patienten mit unterschiedlichen rheumatologischen Erkrankungen betreut werden, die an der Schwelle zum Erwachsenenalter stehen.  Je nach Alter, Erkrankung und Verlauf werden die jungen Patienten Schritt für Schritt in die Betreuung der Erwachsenenmedizin übergeben.

Mehr Informationen zur Transitionssprechstunde Rheumatologie

Wissenswertes für Patientinnen und Patienten