Sprechstunden/Zuweisungen

 

Ambulante & stationäre nephrologische Sprechstunden

In der ambulanten Sprechstunde werden neu entdeckte Nierenerkrankungen genau abgeklärt und Therapievorschläge für die behandelnden Hausärzte gemacht. Ebenfalls werden in dieser Sprechstunde Patientinnen und Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion behandelt. Diese Behandlung erfolgt meistens in Zusammenarbeit mit den Hausärzten.

Kommt es zu einer zunehmenden Verschlechterung der Nierenfunktion und zeichnet sich eine Nierenersatztherapie ab, werden in dieser Sprechstunde auch die Vorbereitungen getroffen für eine der möglichen Nierenersatztherapien (Transplantation, Bauch- oder Hämodialyse). Im stationären Bereich befassen wir uns ebenfalls mit der Erkennung und Behandlung von chronischen und akuten Nierenerkrankungen.

Die Anmeldung ist von Montag bis Freitag zwischen 07:45 – 12:15 und 13:15 – 17:00 Uhr möglich.
Tel. +41 61 265 44 16
Fax +41 61 265 53 34

 

Privatsprechstunde

Anmeldung von 08:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr unter
Tel. +41 61 265 44 04 oder +41 61 265 44 07.

 

Bauchdialyse (CAPD) & Hämodialyse

Für Patienten, bei welchen keine Transplantation möglich ist, besteht die Möglichkeit der Bauch- oder Hämodialyse als Nierenersatzverfahren. Bei der Bauchdialyse werden die Patienten bei gutem Verlauf circa einmal pro Monat in der CAPD-Sprechstunde nachbetreut. Für die Hämodialyse müssen die Betroffenen in der Regel dreimal pro Woche für drei bis vier Stunden ins Spital kommen.

Anmeldung und Zuweisung Hämodialyse
Tel. +41 61 265 44 31
Anmeldung und Zuweisung Bauchdialyse
Tel. +41 61 265 44 01
Anmeldung und Zuweisung Dialysestation Bethesda
Tel. +41 61 315 20 26

 

Transplantationssprechstunde
(inklusive stationäre Betreuung der nierentransplantierten Patienten)

Nicht nur die Abklärungen vor einer allfälligen Transplantation, sondern auch die unmittelbare Betreuung nach der Operation von nierentransplantierten Patienten erfolgt durch unsere Abteilung.
Dabei kümmern wir uns speziell um die Medikamente, welche notwendig sind, damit ein neues Organ nicht abgestossen wird. Unterstützt werden wir dabei von unseren Kollegen der Chirurgie, die sich um die Wundheilung und die allfälligen Komplikationen der abfliessenden Harnwege kümmern.

Alle nierentransplantierten Patientinnen und Patienten bedürfen einer lebenslangen ärztlichen Betreuung. Diese erfolgt in der Transplantiertensprechstunde. In dieser werden alle Patienten, welche in Basel transplantiert wurden, für die ersten 6 Monate nachbetreut. In dieser Zeit versuchen wir, ein optimales Therapieschema für jeden Patienten individuell zu erarbeiten. Bei einem Verlauf ohne Komplikationen können die Patienten, welche nicht aus unserer Region stammen, von ihrem zuweisenden Nephrologen weiter betreut werden.

Die Anmeldung ist von Mo-Fr zwischen 07:45 – 11:00 und 12:15 – 17:00 Uhr möglich.
Tel. +41 61 265 44 19
Fax +41 61 265 53 34

 

Nephrologisch-gynäkologische Sprechstunde

In dieser Sprechstunde werden Patientinnen, welche unter einer Nierenerkrankung leiden oder eine neu entdeckte Nierenkrankheit aufweisen, während und kurze Zeit nach der Schwangerschaft gynäkologisch und nephrologisch betreut.

Die Anmeldung ist von Mo-Fr zwischen 07:45 – 12:15 und 13:15 – 17:00 Uhr möglich.
Tel. +41 61 265 44 16
Fax +41 61 265 53 34

 

Notfälle

Der ärztliche und Dialyse-Pikettdienst ist für Notfälle bei Nierenerkrankungen oder für Notfälle bei nierentransplantierten Patienten 24 Stunden pro Tag über die Zentrale des Universitätsspitals Basel, 061 265 25 25, abrufbar.