Forschungsfonds

Die Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin schreibt jährlich 100‘000 Franken zur Förderung hochinnovativer Forschung aus.
Mit dieser Summe werden herausragende wissenschaftliche Projekte von Assistenz- und Oberärzten, Radiologiefachpersonen und Naturwissenschaftlern der Radiologie und Nuklearmedizin unterstützt.

Eingesetzt wird der Fonds für Grundlagenforschung, klinische und translationale Forschung in den Fachbereichen Radiologie, Nuklearmedizin, medizinische Physik und radiopharmazeutische Chemie.
Bewerberinnen und Bewerber können Anträge zur Förderung laufend einreichen. Diese werden von einem interdisziplinär ausgerichteten Gremium beurteilt.

Für Rückfragen und nähere Informationen steht Bram Stieltjes, MD, PhD (Forschungkoordinator der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin und Vorsitzender des Gremiums für den Forschungsfonds) gern zur Verfügung. Anträge können als formlose Projektskizze von 1–2 Seiten direkt an ihn geschickt werden.