Unterassistenz und Famulatur

Wir bringen Ihnen die Fächer Radiologie und Nuklearmedizin näher, indem wir Sie in unseren Berufsalltag eintauchen lassen. Von der Indikationsstellung über Nutzen-Risiken-Abwägungen, Planung, Durchführung, Auswertung und Befundung von Untersuchungen nehmen Sie an allen Schritten teil. Sie lernen das ganze Spektrum unserer Untersuchungsgeräte wie auch komplexe Nachverarbeitungsalgorithmen kennen.

Wir sind (mit Ausnahme der nuklearmedizinischen Therapien sowie der interventionellen und neuroradiologischen Eingriffe) nicht immer nahe am Patienten, dafür nahe an der Diagnose und an massgeblichen klinischen Entscheidungen. Dank unserer organspezialisierten Organisation können wir besonders umfangreiche, relevante Informationen gewinnen und diese gezielt in die klinische Diskussion und Entscheidungsfindung einbringen. Anhand typischer Pathologien lernen Sie den hohen Stellenwert einer modernen Diagnostik kennen und schätzen. Das breite medizinische Spektrum, das in unserer Klinik betreut wird, ist dabei sehr von Vorteil und ermöglicht es Ihnen, Ihr pathomorphologisches Verständnis von Erkrankungen erheblich zu erweitern.

Durch Ihre Teilnahme und Mitarbeit an unseren Fort- und Weiterbildungen können Sie Ihr Wissen wesentlich vertiefen. Abhängig von der Aufenthaltsdauer (mindestens 1 Monat) rotieren Sie in die abdominelle und onkologische Diagnostik, die kardiothorakale Diagnostik, die muskuloskelettale Diagnostik sowie die Neuroradiologie, bei spezifischem Interesse in die Nuklearmedizin oder die interventionelle Radiologie.

Lernziele

Die fachlichen Lernziele umfassen die Erweiterung Ihres Wissens zum adäquaten Einsatz radiologischer Methoden und zur qualifizierten Interpretation der Untersuchungsergebnisse sowie zum pathomorphologischen Verständnis von Erkrankungen:

  • Prüfung der Indikationsstellung vor dem Hintergrund von Anamnese, klinischer Fragestellung und gegebener (Vor-)Befunde
  • Abwägen von Nutzen und Risiken jeder Untersuchung
  • Überwachung von Untersuchungen und Qualitätssicherung
  • systematische Analyse pathologischer Veränderungen mit differenzialdiagnostischer Beurteilung im klinischen Kontext
  • Fallvorstellungen an klinischen Rapporten, Konferenzen
  • Beteiligung an der Notfallversorgung

Aufgrund der aktiven Teilnahme am täglichen Arbeitsablauf der verschiedenen Fachgebiete bzw. Abteilungen erhalten Sie (je nach Rotation) einen Überblick über das gesamte Fachgebiet von Radiologie und Nuklearmedizin.

Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Einarbeitung in radiologische und nuklearmedizinische Methoden (sowie technische Abläufe)
  • (unter Supervision) selbstständige Befundung konventioneller Thorax- und Skelettröntgenbilder
  • (unter Supervision) selbstständige Durchführung und Befundung von Sonografien
  • Teilnahme an der Befundung von Schnittbilduntersuchungen (CT, MRI, bei Interesse auch SPECT/CT und PET/CT) mit Nachverarbeitung, Bildanalyse und Befunderstellung
  • Teilnahme an klinischen Rapporten, Konferenzen
  • aktive Teilnahme und Mitarbeit an unseren Fort- und Weiterbildungen, (z. B. Fallvorstellungen in unseren internen Mittagsrapporten)

Voraussetzungen und Verfügbarkeit

Studierende unserer Fakultät im Wahlstudienjahr sowie Studierende im letzten Studienjahr (bei ausländischen Studierenden) sind uns sehr willkommen. Sie sollten über ein detektivisches Interesse an der bildgebenden Diagnostik verfügen.

Folgende Literatur ist vor Beginn der Unterassistenz zu erarbeiten:
M. Reiser, F.-P. Kuhn, J. Debus: Radiologie, Thieme, 20174 (insbes. Kap. „Rad. Verfahren“, „Nuklearmedizin“, „Skelett“)
Für weiterführende Literatur vgl. unsere Literaturempfehlungen.

Verfügbare Plätze: 1–4/Monat

Dauer und Wahl des Arbeitsbereichs

Programmdauer: 1–4 Monate bei vollem Arbeitspensum, zwingend vom 1. Tag eines Monats an. Abhängig von der Aufenthaltsdauer sind folgende Arbeitsbereiche möglich:

  • Radiologie: Rotationen sind vorgesehen in die abdominelle und onkologische Diagnostik, die kardiothorakale Diagnostik, die muskuloskelettale Diagnostik sowie die Neuroradiologie (Mindestdauer: 1 Monat).
  • Nuklearmedizin (auf Anfrage, Mindestdauer: 1 Monat)
  • interventionelle Radiologie (auf Anfrage)

Wir berücksichtigen Präferenzen nach Möglichkeit, können aber keine Wunscheinteilung garantieren.

Bewerbungsmodalitäten

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen in digitaler Form an Frau Claudia Miescher:

  • Motivationsschreiben
  • CV (gern mit Foto)
  • aktueller Immatrikulationsnachweis
  • Prüfungsunterlagen (Zeugnisse der bisherigen Studienleistungen)
  • Ausweiskopie (von Studierenden aus dem Ausland)

Spezifizieren Sie bitte, in welchem Fachbereich Sie arbeiten möchten: Radiologie, Nuklearmedizin, interventionelle Radiologie).

Sie können Ihre Bewerbung zu jedem Zeitpunkt einreichen.

Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Claudia Miescher.

Famulatur

Es gelten dieselben Bedingungen wie für Unterassistenzstellen. Famulaturen sind unbezahlt.