Entsorgung von radioaktiven Substanzen

Das am Universitätsspital Basel verwendete radioaktive Material wird verantwortungsvoll entsorgt. Dafür sind die Abteilungen für Radiopharmazeutische Chemie sowie für Nuklearmedizin zuständig. Wir überprüfen, dass Abfälle bis zum Abklingen ihrer Radioaktivität sicher gelagert werden und sammeln radioaktive Abwässer, etwa aus der nuklearmedizinischen Bettenstation (aus WC, Lavabo und Dusche), in separaten Tanks.
Erst wenn die Strahlung die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) vorgeschriebenen Grenzwerte erreicht hat, veranlassen wir die Entsorgung des nun unbedenklichen Materials.
Zusätzlich entnehmen wir dem Abwasser des gesamten Universitätsspitals wöchentlich Proben und prüfen diese auf Radioaktivität.