Optimierung der Strahlendosis

Zur Optimierung der Strahlendosis setzen wir – als erstes klinisches Institut Europas – eine innovative Software ein, welche die Strahlenbelastung von radiologischen Verfahren mit ionisierender Strahlung präzise auswertet. Sämtliche Computertomografien und digitalen Subtraktionsangiografien werden systematisch und kontinuierlich, unter Berücksichtigung des Gerätetyps, der technischen Einstellungen und des Körperhabitus des Patienten, ausgewertet. Auch die Mammografie und das konventionelle Röntgen werden künftig entsprechend analysiert. Die Ergebnisse ermöglichen eine Optimierung der Strahlendosis und damit der Patientensicherheit.

Nähere Informationen zur kontinuierlichen Optimierung der Strahlendosis am Universitätsspital Basel finden Sie in unseren Artikeln: