News aus der Radiologie und Nuklearmedizin

 
16. Dezember 2014

Ausgezeichnet: Guillaume Nicolas – Nuklearmedizin

 

Dr. med. Guillaume Nicolas erhält das Helmut Hartweg-Stipendium der SAMW

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) hat Dr. med. Guillaume Nicolas, dem stv. Leiter und Oberarzt der Abteilung für Nuklearmedizin am Universitätsspital Basel, das Helmut Hartweg-Stipendium für seine Forschungsarbeiten zur molekularen Bildgebung im Bereich der Krebsforschung verliehen. Nicolas beschäftigt sich primär mit der Entwicklung und Anwendung neuartiger Radiopharmazeutika zur Diagnostik und Therapie von neuroendokrinen Tumoren.

Die Mittel des Helmut Hartweg-Fonds werden Nicolas für seine wissenschaftliche Weiterbildung zugesprochen. Das jährlich drei Nachwuchswissenschaftlern verliehene Stipendium ermöglicht jungen Wissenschaftlern, die eine akademische Laufbahn in der Schweiz einschlagen, einen Forschungsaufenthalt im Ausland. Dr. Guillaume Nicolas wurde von der Evaluationskommission CHF 59500 für einen Forschungsaufenthalt am University College London Hospital in London gewährt.

«Auf das Jahr in London freue ich mich sehr», meint Nicolas. «Ich habe die Möglichkeit, spannende klinische Studien im Bereich der Diagnostik und Therapie von neuroendokrinen Tumoren durchzuführen, mich weiter in meinem Fachbereich zu vernetzen und neue Bildgebungsverfahren zu lernen – so z. B. die Darstellung der Myokardperfusion mit Rubidium-82-PET (Positronen-Emissions-Tomografie).»

Zu seinem Stipendium gratulieren wir Herrn Nicolas herzlich.