News aus der Radiologie und Nuklearmedizin

 
16. Sep 2013

Dr. Anna Hirschmann – neue Leiterin der muskuloskelettalen Diagnostik

 

Seit Mitte September leitet Dr. Anna Hirschmann die Abteilung für muskuloskelettale Diagnostik.

Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Anna Hirschmann eine ausgewiesene Fachärztin gewinnen konnten. Die gebürtige Mainzerin hat sich als Fellow und Oberärztin der Radiologie der Uniklinik Balgrist (Zürich) in muskuloskelettaler Radiologie spezialisiert. Zuvor, von 2009 bis 2011, war sie als Oberärztin für Radiologie am Kantonsspital Bruderholz tätig – rund zwei Jahre in leitender Funktion. Die Anerkennung zur Fachärztin für Radiologie schloss sie 2010 nach der Ausbildung in Basel und Frauenfeld (Kantonsspital Bruderholz, Universitätsspital Basel, Universitäts-Kinderspital beider Basel und Kantonsspital Frauenfeld) mit dem Prüfungspreis «magna cum laude» der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie (SGR-SSR) ab.
Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Optimierung folgender diagnostischer Fragestellungen:

  • statische und belastete CT (Computertomografie)-Diagnostik der unteren Extremität
  • MRT (Magnetresonanztomografie) transplantierter Menisci sowie korrelierende Bildgebung des Kniegelenks in der MRT und der SPECT-CT (Single Photon Emission Computed Tomography/CT)
  • anatomische MRT des Daumens

Frau Hirschmann tritt die Nachfolge von PD Dr. Ueli Studler an. Sie möchte das Universitätsspital Basel als Kompetenzzentrum für muskuloskelettale Radiologie in Diagnostik und minimalinvasiver Therapie in der Nordwestschweiz stärken: «Erreichen möchten wir dies durch strukturierte Ausbildung und fundierte, klinisch orientierte Wissenschaft sowie durch die enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den zuweisenden Ärztinnen und Ärzten».