News aus der Radiologie und Nuklearmedizin

 
02. Okt 2018

Erneut Höchstnote für den Strahlenschutz am USB

Die Europäische Gesellschaft für Radiologie hat die Anwendung des Strahlenschutzes der Klinik für Radiologie evaluiert und wiederum mit der Höchstnote bewertet.

 

5 Sterne für den am Universitätsspital Basel (USB) praktizierten Strahlenschutz: Die ESR, die Europäische Gesellschaft für Radiologie hat die Anwendung des Strahlenschutzes am USB zum zweiten Mal beurteilt und erneut die Höchstnote vergeben.
Die Auszeichnung anerkennt den hohen Standard, den der Strahlenschutz in unserer Klinik geniesst. Zu den Beurteilungskriterien gehören die Angemessenheit der durchgeführten Untersuchungen, die Einhaltung der Referenzwerte, die Modernität der technischen Ausstattung und die Einhaltung des Prinzips der Minimaldosis («as low as reasonably achievable»). Überprüft wird die Anwendung des Strahlenschutzes jeweils von Vertretern der ESR, Gesellschaften der Subspezialitäten, verwandten medizinischen Gesellschaften, Patientenvertretern und Industriepartnern sowie von einem Beobachter der Europäischen Kommission.
Die hervorragende Auszeichnung ist zurückzuführen auf die kontinuierliche Arbeit des Dosisoptimierungsteams der Radiologie (Radiologen, Fachpersonen für medizinisch-technische Radiologie und Medizinphysiker). Sie dient der Qualitätssicherung beim Umgang mit medizinisch eingesetzter Strahlung und zielt auf die höchstmögliche Sicherheit für Patientinnen und Patienten. Die von uns verwendeten Strahlendosen liegen denn auch stets deutlich unter den vom Bundesamt für Gesundheit vorgegebenen Dosisreferenzwerten.


Nähere Informationen zu unserem Strahlenschutz finden Sie auch: