11. Mär 2016

Nuklearmedizin erneut ausgezeichnet

Dr. med. Guillaume Nicolas wurde erneut ausgezeichnet. Er hat den 1. Preis für das beste ‹oral abstract› beim Jahreskongress der ENETS (European Neuroendocrine Tumor Society) in Barcelona erhalten.

 

An der diesjährigen Tagung, der weltweit wichtigsten Veranstaltung für die Diagnostik und Therapie von neuroendokrinen Tumoren, nahmen 1500 Fachpersonen teil. Dr. Nicolas, stv. Leiter und Oberarzt der Abteilung für Nuklearmedizin am Universitätsspital Basel, erhielt den Preis für seine Arbeit «Somatostatin Receptor PET/CT with Radiolabelled Antagonist is Twice as Effective as the Agonist for Detecting Liver Metastases: Results of a Phase I/II Study Comparing 68Ga-OPS202 with 68Ga-DOTATOC PET/CT in Gastroenteropancreatic NET Patients».
Dr. Nicolas darf als sehr erfolgreicher Nachwuchswissenschaftler des Universitätsspitals Basel bezeichnet werden. Seine engagierte Tätigkeit – in Klinik und Forschung – wird wiederholt durch namhafte Fachgesellschaften ausgezeichnet, etwa mit dem Annual International Best Abstract Award am amerikanischen Kongress für Nuklearmedizin, durch die Aufnahme in die ‹Rapid Fire Session› am Europäischen Kongress für Nuklearmedizin (innerhalb derselben dürfen die 11 besten onkologischen Abstracts präsentiert werden), mit dem 1. Preis des Tags der Klinischen Forschung am Universitätsspital Basel oder das Helmut Hartweg-Stipendium der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW).