3D Print Lab

Ein innovativer Weg für Visualisierung und Therapie

Das neue 3D Print Lab am Universitätsspital Basel produziert für Sie aus Patientenbilddaten realistische anatomische Modelle und andere 3D-Objekte.

» nähere Informationen

 

Unsere Schwerpunkte

Das 3D Print Lab versteht sich als Dienstleister und Forschungsplattform für Datenvisualisierung und additive Fertigungsverfahren. Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Chirurgen und Radiologen mit dem Ziel, neue Formen der Präsentation und Einsatzzwecke für dreidimensionale Bilddaten zu finden. Ausgangspunkt hierfür ist die langjährige Expertise der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, wo 3D-Modelle schon heute routinemässig zum Einsatz kommen.

Von uns hergestellte 3D-Modelle unterstützen auch andere chirurgische Disziplinen bei der OP-Planung und werden darüber hinaus zur Patientenaufklärung eingesetzt. Darüber hinaus finden 3D-gedruckte Bilddaten in Lehre und Ausbildung Einsatz.

Als Institution innerhalb des Universitätsspitals sind wir eine aktive Forschungsplattform und stehen als Projektpartner zur Verfügung.

 

Unser Angebot

Wir begleiten Sie von der Auswahl der geeigneten Bildgebungsmodalität bis zur Herstellung des endgültigen 3D-Modells. Für die Erzeugung der 3D-Daten kann der Gerätepark der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin genutzt werden. Selbstverständlich können wir auch externe Daten im geeigneten Format verarbeiten. Mit modernster, medizinzertifizierter Software erstellen wir in gemeinsamer Absprache das für Sie passende, auf Wunsch auch sterilisierbare Modell.

Der Druck kann inhouse mittels verschiedener Kunststoff-3D-Drucker bis zu einer Modellgrösse bis 30 x 30 x 45 cm ausgeführt werden. Für komplexe Modelle (z. B. mehrfarbig, aus verschiedenen Materialien oder Keramik-/Metall-Druck) können wir auf unsere Partner mit entsprechenden 3D-Druckern zurückgreifen.

 

Leitung

 

Kontakt: 3D Print Lab am Universitätsspital Basel

 

News

Treffer 1 bis 3 von 3

 

Medienberichte

  • AuntMinnie zur Basler Beurteilung des 3D-Drucks

    28.02.2019 15:05  

    «AuntMinnie» Das radiologische Fachforum widmet sich dem Status des 3D-Drucks in der Medizin und stützt sich dabei auch auf die Beurteilung desselben aus Basler Sicht.

  • Schädeldecke aus dem Drucker

    15.11.2018 18:38  

    «UNINOVA» Das Magazin der Universität Basel zeigt, wie das Implantat einer Schädeldecke aufgrund eines 3D-Modells am USB angepasst und eingesetzt wurde.

  • 100 kg Kunststoff, 1000 Modelle – in 3D

    28.08.2018 16:45  

    «SVMTRA aktuell» Die SVMTRA blickt in ihrem Artikel «Anatomie ‹begreifen›» auf 2 Jahre Basler 3D Druck.

Treffer 1 bis 3 von 3