Schnellschnittuntersuchung

Für die intraoperative Diagnostik steht die Schnellschnittuntersuchung zur Verfügung. Indikationen für eine Schnellschnittuntersuchung sind Fragen nach der Dignität von Läsionen oder Vollständigkeit der Resektion. Von der Ankunft der Probe in der Pathologie bis zur Befundmitteilung vergehen etwa 15 Minuten (pro Probe, bei mehreren Proben kumulativ).

Die Proben müssen nativ (nicht in Fixier- oder Kochsalzlösungen) übersandt werden. Befunde werden durch den Pathologen dem zuweisenden Kliniker telefonisch mitgeteilt. Deshalb ist es unabdingbar, dass die Telefonnummer unter der der einsendende Kliniker zum Zeitpunkt der Schnellschnittuntersuchung erreichbar ist, auf dem vollständig ausgefüllten Einsendeformular vermerkt wird.

Der Schnellschnittdienst steht während der Öffnungszeiten des Instituts (Mo-Fr 07:45-17:15 Uhr) durchgehend zur Verfügung. Eine Voranmeldung unter Telefon +41 61 265 28 56 ist erforderlich.

Bei Schnellschnittuntersuchungen, welche an Werktagen abends ausserhalb dieser Zeit benötigt werden, ist eine telefonische Voranmeldung bis spätestens 17:15 Uhr unter Telefon +41 61 265 28 56 zwingend erforderlich.

Das Institut für Medizinische Genetik und Pathologie des Universitätsspitals Basel betreut telemedizinisch den Schnellschnitt des Hôpital du Jura in Delémont. Hierzu sind spezielle IT-technische Voraussetzungen notwendig. Diese Art der Schnellschnittuntersuchung muss 24 Stunden vorher telefonisch angemeldet werden +41 61 265 27 57.