Endobronchiale Untersuchung

Sputum

Indikationen

  • Bei Tumor-Verdacht Entnahme von Nüchternsputum an drei aufeinanderfolgenden Tagen (Sputum I-III).

Vorgehen

  • Vor Sputumabgabe Zähne putzen.
  • Gebissträger: Gebiss herausnehmen, Mund gut ausspülen.
  • Tief einatmen und tiefsitzenden Schleim abhusten.
  • Patienten, die keinen Auswurf haben, lässt man mit 3%-iger Kochsalzlösung inhalieren. Dem Patienten über der erkrankten Lunge auf den Rücken zu klopfen, wodurch zähes Bronchialsekret in Vibration versetzt und Hustenreiz ausgelöst wird.
  • Aufgehusteten Schleim direkt in ein für den Sputumversand vorgesehenes Gefäss oder in einen Sputumbecher spucken.

Konservierung

  • Bei Transportdauer von weniger als 1 Tag: kein Zusatz.
  • Jede Sputumprobe sofort und separat einsenden. Kein Sammelsputum.

Versand

  • Jede Sputumprobe sofort und separat einsenden. Kein Sammelsputum.
  • Versand in fest verschliessbaren Plastikgefässen mit weiter Öffnung.