Klinische Virologie

Basisdiagnostik

Aus verschiedensten Untersuchungsmaterialen (Blut, Urin, Stuhl, Abstriche, Sekrete, Lavage, Punktate und Gewebe) werden virale Infektionserreger, Virus-spezifische Antikörper, Antigene, Genome oder T-Zellen qualitativ oder quantitativ nachgewiesen, um so Infektion, Replikation, Immunität, Typisierung oder antivirale Resistenz und gegebenenfalls Dynamik zu diagnostizieren.

Unsere häufigsten Anforderungen sind quantitative Nachweise von HIV im Plasma, Cytomegalievirus im Plasma, Epstein-Barr Virus im EDTA-Vollblut, Hepatitis B Virus im Plasma, Hepatitis C Virus im Plasma und BK Polyomavirus im Plasma.

Für die meisten Virusinfektionen bieten wir die dazugehörigen Infektionsserologischen Untersuchungen an, die initial für Verdacht oder Screening oder im Verlauf bzw. Monitoring durchgeführt werden können.

Für dringende Einzeluntersuchungen aus unserem Basisangebot oder Spezialfragen ist es hilfreich, wenn telefonisch der diensthabende Fachleiter kontaktiert wird, um Ablauf und Priorisierung festzulegen.  

 

Fachleitung

 

Fachverantwortlich Basisdiagnostik

 

Teamleitung