Eierstock-Zysten

Zysten sind flüssigkeitsgefüllte Hohlräume in den Eierstöcken und können aufgrund diverser Ursachen entstehen. Es können Zyklusstörungen, Entzündungen, Endometriose oder auch Tumoren (gutartige und bösartige) zugrundeliegen. Zur Abklärung von Zysten empfiehlt sich die gynäkologische Untersuchung einschliesslich eines transvaginalen Ultraschalls. Ist eine Zyste über 5 cm gross, so besteht die Gefahr einer sogenannten Stieldrehung. Dabei wird die Durchblutung des Eierstocks beeinträchtigt, was zu starken Schmerzen führen kann. 

Als Therapie können sowohl eine Hormonregulation wie auch eine Bauchspiegelung mit Zystenausschälung in Frage kommen. Dies hängt von der Ausprägung der Zysten ab und wird individuell mit der Patientin besprochen. 

Am Besten lassen Sie sich von einem niedergelassenen Gynäkologen in unsere Sprechstunde zuweisen. Dort werden Sie einfühlsam untersucht und individuell beraten.

 

Kontakt

Tel:  +41 61 265 93 93
Fax: +41 61 265 91 85

Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 8 – 17 Uhr

 

Leitung