Kurzzeitklinik

Die medizinische Kurzzeitklinik arbeitet mit Ärztinnen und Ärzten der Inneren Medizin wie in einem Belegarztsystem. Die Ärzte der Inneren Medizin gewähren die Betreuung und optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten. Die Kurzzeitklinik ist für Kurzhospitalisation , die der Abklärung von Erkrankungen oder Durchführung von intensiven Therapien dienen, vorgesehen. Die Hospitalisation ist auf maximal sechs Tage beschränkt. In der Kurzzeitklinik werden ambulante und stationäre Patientinnen und Patienten betreut. Die Zuweisung erfolgt über die verschiedenen Fachabteilungen des Hauses.

 

Angebot

  • Die medizinische Kurzzeitklinik bietet gezielte Diagnostik und Therapien für ambulante und stationäre Patientinnen und Patienten an.
  • Zentral für ist eine zielorientierte, interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen.
 

Leitung

 

Leitungsstruktur

Die Medizinische Kurzzeitklinik ist eine Abteilung, welche Patienten verschiedener Fachrichtungen betreut.

Die Besonderheit der Leitungsstruktur besteht im Rotationssystem der Chefärzte verschiedener Fachrichtungen, welche Patienten stationär in der Medizinischen Kurzzeitklinik betreuen.
Zur Zeit ist Prof. Daiana Stolz, Leitende Ärztin Pneumologie auch Ärztliche Leiterin der Medizinischen Kurzzeitklinik.