15. Nordwestschweizer Infektiologie & Spitalhygiene Symposium

15. Nordwestschweizer Infektiologie & Spitalhygiene Symposium 
Donnerstag, 11. November 2021, 11.15 – 17.45 Uhr
Universitätsspital Basel
Kleiner Hörsaal ZLF
Hebelstrasse 20, 4031 Basel

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen

Die SARS-CoV-2-Pandemie, mit weltweit Millionen von Infektionen, Kranken, Toten und, seit Anfang des Jahres, mit Impfungen, bestimmt unsere Zeit. Die Medizin und die Gesellschaft sind und werden durch diese Infektion stark geprägt. 

Mehrere Vorträge des diesjährigen Nordwestschweizer Infektiologie & Spitalhygiene Symposiums widmen sich dieser Jahrhundertpandemie. Die Frage ist berechtigt: «Hört denn das nie auf?» Es freut uns, dass sich Prof. Edward C. Holmes, Forscher der ersten Stunde aus Australien, in einer Keynote Lecture dieser Frage widmet. Weitere COVID-19-Themen werden der Infektionsprävention und -kontrolle und einer kleinen Auswahl an Publikationshighlights gewidmet sein. In einer Podiumsdiskussion werden Prof. Thomas Zeltner, ehemaliger BAG-Direktor und Chairman der WHO Foundation, Dr. Lukas Engelberger, Regierungsrat Basel-Stadt und Präsident der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK), gemeinsam mit Exponentinnen und Exponenten des Universitätsspitals Basel, d.h. Isabelle Gisler Ries, Direktorin Pflege/MTT, Prof. Stefano Bassetti, Chefarzt Innere Medizin, und Prof. Manuel Battegay über das Thema Lessons learned COVID-19 diskutieren. 

Wir erleben eine infektiologisch-mikrobiologisch revolutionäre Zeit – nicht «nur» COVID-19 macht Schlagzeilen. Prof. Christoph Dehio vom Biozentrum und Prof. Nina Khanna werden über das NCCR AntiResist-Programm und neue antimikrobielle Therapie-Targets berichten. Prof. Adrian Egli wird das Neuste über die Mikrobiologie in revolutionären Zeiten vorstellen. Unser Team wird zusätzliche Publikationshighlights aus weiteren Gebieten der Infektiologie präsentieren.

Wie wertvoll Langzeitstudien sind, wird uns mit dem unglaublichen Fortschritt der Behandlung der HIV-Krankheit bewusst, wo die Schweizerische HIV-Kohortenstudie (SHCS) entscheidende Beiträge geleistet hat. Prof. Huldrych Günthardt, Präsident der SHCS, wird uns diese Erfolgsgeschichte näherbringen. 

In den letzten zwei Jahren war es nicht einfach, die Weiterbildung aufrechtzuerhalten. Gerade für Infektionskrankheiten ist dies aber, angesichts der immensen Fortschritte, ganz essenziell. Umso mehr freuen wir uns auf eine rege Teilnahme am 15. Nordwestschweizer Infektiologie & Spitalhygiene Symposium, das dieses Jahr als Hybridveranstaltung stattfinden wird.

Wir danken den Sponsoren, unter dem Dach der SAFE-ID, ohne deren Unterstützung ein solcher Anlass nicht möglich wäre.

Für das Organisationskomitee

Prof. Manuel Battegay                       Prof. Sarah Tschudin Sutter
Chefarzt                                                   Stv. Chefärztin

Programm mit Anmeldeinformationen