Internistische Diagnostik

In enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kardiologie führen wir verschiedene diagnostische Verfahren durch:

Transthorakale Echokardiographie

  • Die transthorakale Echokardiographie (TTE) ist ein Ultraschallverfahren zur dynamischen Darstellung des Herzens. Hiermit können die Beschaffenheit und Funktion des Herzmuskels, der Herzklappen, sowie der grossen Blutgefässe untersucht werden. Bei Bedarf verwenden wir zusätzlich Kontrastmittel.

Elektrokardiogramm

  • Das Elektrokardiogramm (EKG) zeigt die elektrische Funktion des Herzens. Hierdurch können Hinweise z.B. auf Erkrankungen des Herzmuskels, Herzrhythmusstörungen oder Durchblutungsstörungen dargelegt werden.

Laufbandergometrie

  • Während der Untersuchung gehen sie auf einem Laufband mit zunehmender Belastung. Es wird kontinuierlich ein Elektrokardiogramm (EKG) abgeleitet und in regelmässigen Abständen der Blutdruck gemessen. Hiermit wird die Leistungsfähigkeit bestimmt und es können Hinweise auf Durchblutungsstörungen am Herzen, Herzrhythmusstörungen und Blutdruckabweichungen durch die Belastung erfasst werden. Bitte bringen Sie bequeme Hosen und Schuhe mit.

24-Stunden-EKG

  • Beim 24-Stunden-EKG (auch Holter genannt) werden Klebeelektroden am Oberkörper angebracht, welche mit Kabel mit einem Kästchen verbunden sind. Dieses Gerät tragen Sie während 24 Stunden. Dadurch erhalten wir Informationen über vorliegende Herzrhythmusstörungen. Während der Untersuchung dürfen Sie Ihrem normalen Alltag nachgehen und Ihre normale Kleidung tragen. Bitte notieren Sie allfällige Beschwerden mit einer möglichst genauen Zeitangabe.

24-Blutdruckmessung

  • Die 24-Stunden-Blutdruckmessung wird mit einer Blutdruckmanschette durchgeführt, die tagsüber alle 20 Minuten und in der Nacht alle 30 Minuten automatisch aufpumpt. Dadurch können wir Ihren genauen Blutdruck im normalen Leben bestimmen. Während der Untersuchung dürfen Sie Ihrem normalen Alltag nachgehen und Ihre normale Kleidung tragen. Bitte notieren Sie allfällige Beschwerden mit einer möglichst genauen Zeitangabe.

Spezielle Blutdruckmessungen wie Automatisierter Praxis-Blutdruck, Knöchel-Arm-Index, Schellong-Test

  • Automatisierter Praxis-Blutdruck: Sie bekommen ein Blutdruckmessgerät angezogen, welches in Abwesenheit von medizinischen Fachpersonen automatisch 3 mal den Blutdruck misst. Dadurch kann der Weisskitteleffekt reduziert werden.
  • Knöchel-Arm-Index: Auch ABI (Ankle-Brachial-Index) genannt. Blutdruckmessung an den Armen und Beinen. Dadurch kann eine Schaufensterkrankheit (periphere arterielle Verschlusskrankheit, PAVK) entdeckt werden.
  • Schellong-Test: Blutdruckmessung im Liegen und Stehen. Dadurch können wir Blutdruckabfälle im Stehen (sog. Orthostase) aufdecken. 
 

Anmeldung

Medizinische Poliklinik 
Klinikum 2
Petersgraben 4
4031 Basel
diagnostik.kaim.@anti-clutterusb.ch
Tel. +41 61 265 50 05
Fax +41 61 265 55 15 

 

Verantwortlich