Post-Covid / Long-Covid-Sprechstunde

Wir bieten eine Spezialsprechstunde für Patienten nach einer Covid-Erkrankung an, die sich auch Wochen oder gar Monate nach der Erkrankung nicht richtig gesund fühlen.

Das Angebot richtet sich an erwachsene Patienten, die auch mindestens 12 Wochen nach einer nachgewiesenen Coronaerkrankung anhaltend an Beschwerden wie mangelnder Belastbarkeit, Luftnot, Brustschmerzen, Muskelschmerzen, starker Müdigkeit (Fatigue), Konzentrationsstörungen, Riech- oder Schmeckstörungen, depressiver Verstimmung oder Ängsten leiden. 

Bei alleinigen Störungen des Geruchs- und/oder Geschmackssinns ohne sonstige Beschwerden wenden Sie sich bitte direkt an die Sprechstunde für Riech- und Schmeckstörungen der Hals-Nasen-Ohrenklinik im Haus.

Wir erheben in einem Erstgespräch eine ausführliche Anamnese und leiten daraus unsere weiteren diagnostischen Schritte ab. Wir arbeiten bei Bedarf als interdisziplinäres Team eng mit den Kollegen z.B. der Infektiologie, Neurologie, Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Pneumologie, Kardiologie und Psychosomatik/Psychiatrie sowie einer neuropsychologischen Praxis zusammen.

Da sich das Beschwerdebild sehr unterschiedlich präsentieren kann und es bislang keine wissenschaftlich etablierte Therapie gibt, steht für uns bei Abwesenheit von Organschädigungen ein multimodales Behandlungskonzept im Vordergrund.

 

Anmeldung

Selbstanmeldungen oder Zuweisungen von niedergelassenen Kollegen nehmen wir gern via Telefonzentrale 
Medizinische Poliklinik +41 61 265 50 05 oder anmeldung.kaim@anti-clutterusb.ch mit dem Hinweis «post covid Sprechstunde» entgegen.

Dieses Sprechstundenangebot richtet sich ausschliesslich an Erwachsene, für Kinder und Jugendliche nehmen Sie bitte Kontakt mit den Kollegen der Infektiologie am UKBB auf.

 

Verantwortlich