Kooperationen

 

Zusammenarbeit im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie mit dem Kantonsspital Baselland

Das Kantonsspital Baselland betreibt – in enger Vernetzung mit der Spinalen Chirurgie des Universitätsspitals Basel – eine Wirbelsäulenchirurgie. Dabei unterstützten die Fachärztinnen und Fachärzte des Unispitals Basel die Kolleginnen und Kollegen bei der Sprechstunden-Tätigkeit am Kantonsspital Baselland in Liestal.

 

Partnerschaft des Universitäts-Kinderspitals beider Basel (UKBB) mit dem Wirbelsäulenzentrum des Universitätsspitals Basel

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) ist Partner des Wirbelsäulenzentrums vom Universitätsspitals Basel. Zwischen den beiden Partnern besteht eine enge Zusammenarbeit und bei Bedarf werden Kinder, Jugendliche wie auch erwachsene Patientinnen und Patienten gemeinsam beurteilt und behandelt (konservativ und operativ).

 

Kooperation zwischen der Meconex (Centramed) und der Spinalen Chirurgie

Ziel der Kooperation ist die Förderung der Hausarztmedizin sowie die Sicherstellung einer ausreichenden und qualitativ hochstehenden Grundversorgung mit hausärztlichen Leistungen in der Nordwestschweiz. Das Universitätsspitals Basel stellt hierfür der Meconex AG eine erfahrene Fachärztin für die Durchführung von spinalchirurgischen Sprechstunden an den Meconex-Standorten in Basel zur Verfügung.

 

Zusammenarbeit mit dem Hôpital du Jura im Bereich der Spinalen Chirurgie

Mit der Kooperation sollen einerseits die Patientinnen und Patienten des Kanton Jura möglichst wohnortsnah Zugang zur Expertise der Spinalen Chirurgie des Universitätsspitals Basel erhalten, andererseits soll bei komplexen Fällen der möglichst nahtlose Übergang zu einer Behandlung am Unispital Basel sichergestellt werden.

 

Kooperation zwischen der crossklinik und der Spinalen Chirurgie

Die Zusammenarbeit umfasst die Durchführung von ambulanten Sprechstunden bei spinalchirurgischen Patientinnen und Patienten in der crossklinik durch einen Facharzt der Spinalen Chirurgie des Universitätsspitals Basel.

 

Vereinbarung zwischen der Praxis Endonet und dem Universitätsspital Basel

Vor der Operation ist es wichtig, den Zustand der Wirbelsäule gut zu kennen. Die dazu notwendigen Untersuchungen (z.B. Knochendichtemessung, spezielle Laboruntersuchungen zur Ermittlung des Knochenstoffwechsels oder detaillierte Fragen zur Vorgeschichte) werden kompetent von der spezialisierten Praxis Endonet in Basel durchgeführt

 

Zusammenarbeit zwischen der Medicusana AG (Ambulatorium Dreispitz) und der Spinalen Chirurgie

Das Universitätsspital Basel unterstützt das Ambulatorium Dreispitz durch einen Oberarzt - Facharzt für Spinale Chirurgie am Unispital - bei der Behandlung von spinalchirurgischen Patientinnen und Patienten (Durchführung von ambulanten Sprechstunden im Ambulatorium Dreispitz).