Molekulare Pathologie und Zytologie

Die molekulare Pathologie und Zytologie beinhaltet molekularpathologische und molekulargenetische Untersuchungsmethoden. Diese umfassen in-situ-Methoden (bspw. Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH), Immunhisto- und -zytochemie), PCR-basierte Methoden (DNA, RNA) und das Next Generation Sequencing (NGS). Diese Methoden unterstützen die behandelnden Ärztinnen und Ärzte in der Wahl der richtigen Therapie und liefern wichtige Informationen zur Prognose und Prädiktion (bspw. Ansprechen auf Medikamente), insbesondere bei Tumorerkrankungen.

Für die diversen diagnostischen, prognostischen und prädiktiven Fragestellungen stehen Ihnen die modernsten Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

  

Kontakt für ärztliche Frage

 

Auskunft molekulare Untersuchungen