05. April 2022

Psychobiologische Effekte von Tieren auf den Menschen

Prof. Karin Hediger, Abteilungsleiterin Universität Basel, Fakultät für Psychologie, Klinische Psychologie und tiergestützte Interventionen

 

Während des Lockdowns wurden in verschiedenen Ländern Rekorde an neuen Haustieren gemessen. Zudem kann man immer wieder lesen, wie gut Tiere uns Menschen tun und dass sie gerade in diesen schwierigen Zeiten Menschen unterstützen können. Was steckt hinter solchen Phänomenen?

Die Mensch-Tier Beziehung, die Effekte von Tieren auf den Menschen und die Integration von Tieren in den medizinisch-therapeutischen Kontext sind Felder, die zunehmend wissenschaftlich untersucht werden.

In dieser Fortbildung wird ein kurzer Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu psychobiologischen Effekten von Tieren auf den Menschen präsentiert. Es wird aufgezeigt, inwiefern Tiere in der Behandlung für Menschen mit somatischen oder chronischen Erkrankungen eingesetzt werden können und dies mit Fallbeispielen illustriert. Zudem wird aufgezeigt, welche Voraussetzungen wichtig sind und wo die Grenzen dieses Ansatzes liegen.

Anmeldelink zur aktuellen Dienstagmittag-Fortbildung hier