31. Januar 2020

Musik und Gemeinschaft gegen den Krebs

Eine Tumorerkrankung bringt auch soziale und psychische Druck mit sich. «Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» heisst die Bewegung, die Krebspatientinnen und -patienten auf ihrem Weg beistehen will.

 

Einen musikalischen Genuss bot die Bewegung «Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» ihren Gästen am 29. Januar in der Aula des Naturhistorischen Museums. Das «Da Vinci Orchestra» und die Sopranistin Svetlana Doneva unterhielten die weit über hundert Geladenen mit musikalischen Leckerbissen von Puccini bis Tango Nuevo.  «Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» ist eine Bewegung, die das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel im Oktober 2018 ins Leben gerufen hat, um Krebspatientinnen und -patienten vor der Vereinsamung zu schützen. Tumorpatientinnen und -patienten und auch ihre Angehörigen führen einen schmerzlichen, individuellen Kampf für das Leben und neigen häufig dazu, sich aus der Gesellschaft zurückzuziehen. Dank Partnerschaften und Spenden gelingt es nun, Tumorpatientinnen und –patienten «schöne Momente» in Bereichen wie Musik, Kultur und Sport zu schenken. Die beiden Ambassadoren PD Dr. em. Urs Herzog und PD Dr. Martin Inderbitzin betonten in ihren Reden, wie wichtig eine starke Psyche, eine optimistische Lebenseinstellung gerade auch während der nicht immer einfachen Tumortherapie seien.  Das grosse Interesse an der Veranstaltung zeigt, dass die Bewegung mit ihren Bestrebungen auf dem richtigen Weg ist. Darüber freuten sich auch der Chief Medical Officer des Universitätsspitals Basel, Prof. Dr. Christoph A. Meier und Dr. Astrid Beiglböck, die Leiterin des Tumorzentrums.

 Mehr zu unserer Bewegung erfahren Sie hier. Und hier.