02. Juni 2015

Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie

Prof. Jürgen Margraf, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Ruhr-Universität, Bochum (D)

 

...Lange hat man überhaupt nicht darauf geachtet, dass eine Psychotherapie auch Unerwünschtes mit sich bringen kann. Aber wie jedes Medikament kann auch eine Therapie Nebenwirkungen haben. Einen Beipackzettel, der davor warnt, gibt es allerdings nicht. Immer noch ist die Meinung verbreitet, dass eine Therapie nur Gutes tut. Dass viele Therapeuten sich ungern mit dem Thema beschäftigten, liegt möglicherweise auch daran, dass ihnen Nebenwirkungen einer Therapie angekreidet werden könnten. Das ist mit Ängsten verbunden, es ist schliesslich ihr eigenes Tun, das unerwünschte Wirkung hat. Die wenigen Studien, die negative Auswirkungen bisher erfasst haben, liefern ein unscharfes Bild: Das Befinden von 5 bis 15 Prozent der Patienten verschlechtere sich während einer Psychotherapie, bei 10 bis 50 Prozent verbessere es sich nicht. Oft wird nicht einmal zwischen diesen beiden Fällen unterschieden. Jürgen Margraf macht seit Jahren auf das Problem aufmerksam. Bisher hat sich aber wenig getan. Der Vortrag beleuchtet Hintergründe und geht auf mögliche Perspektiven ein.

Vortragspräsentation zu "Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie"

Jürgen Margraf: Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie