15. März 2022

Semya Ayoubi wird neue Generalsekretärin des USB

 

Semya Ayoubi wird am 1. Juni 2022 Generalsekretärin des USB. Sie tritt die Nachfolge von Burkhard Frey an, der in Pension geht. Die Mitglieder von Verwaltungsrat und Spitalleitung danken Burkhard Frey herzlich für die Dienste, die er als Generalsekretär in den vergangenen zehn Jahren dem Verwaltungsrat, der Spitalleitung und dem ganzen Unispital Basel geleistet hat. Eine ausführliche Würdigung folgt. 

Semya Ayoubi arbeitet seit 2012 für das EDA. 2015 wurde sie zur stellvertretenden Generalsekretärin und Leiterin der Bundesrats- und Parlamentsgeschäfte ernannt. Von April bis November 2017 agierte sie zudem als Generalsekretärin ad interim. Seit Ende 2018 ist sie als Chefökonomin der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) tätig.

Zuvor hat als Referentin im Eidgenössischen Departement des Innern in den Bereichen Krankenversicherung und öffentliche Gesundheit und für die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) als Projektleiterin und stv. Generalsekretärin gearbeitet. Weitere Stationen ihrer Karriere waren das Economic Research der Credit Suisse und das Bundesamt für Statistik.

Semya Ayoubi schloss 1994 ihr Studium in Volkswirtschaft und Politikwissenschaften an der Universität Bern ab und 2011 den Executive Master of Business Administration FH. Sie war nebenberuflich Privatdozentin für Gesundheitsökonomie und -politik in Nachdiplomstudiengängen an der Universität Bern und der Fachhochschule Wirtschaft in Zürich.