25. April 2012

Stärkung des Universitätsspitals Basel als Zentrumsspital der Nordwestschweiz

Das Universitätsspital Basel nimmt mit Genugtuung Kenntnis von den heute an einer Medienorientierung veröffentlichten Entscheiden der Regierungen Basel-Stadt und Baselland. Mit der kompletten Freizügigkeit für die Patientinnen und Patienten zwischen den beiden Kantonen sowie mit dem von den beiden Kantonen zu gleichen Teilen finanzierten Betrieb eines Zentrums für Klinische Forschung werden die Zentrumsfunktion des Universitätsspitals Basel und die klinische Forschung im Interesse der Nordwestschweiz gestärkt.

 

Mit der bis spätestens 1.1.2014 eingeführten kompletten Freizügigkeit im Sinne der vom Bundesparlament beschlossenen freien Spitalwahl haben künftig alle Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Basel-Landschaft, unabhängig von der Versicherungsklasse, Zugang zur universitären Medizin am Universitätsspital Basel. Damit wird die Zentrumsfunktion des Universitätsspitals Basel gefördert und von einem qualitativ hoch stehenden Zentrumsspital profitiert unbestrittenermassen die Gesundheitsversorgung der ganzen Region!

Dass am Universitätsspital Basel ein Zentrum für Klinische Forschung CRC (Clinical Research Center) von beiden Kantonen zu gleichen Teilen finanziell unterstützt wird, ermöglicht den Verantwortlichen, unter Einbezug aller Spitalorganisationen der Region, gemeinsame Forschungsprojekte zu organisieren, koordinieren und qualitätsmässig zu begleiten. Damit wird die klinische Forschung in der Nordwestschweiz gestärkt.