News aus der Radiologie und Nuklearmedizin

 
29. Juli 2021

Im Lancet – unsere Ergebnisse zum Schlaganfall bei Kindern

Ein ausführlicher Überblick über die aktuelle Forschung und Behandlung des pädiatrischen ischämischen Schlaganfalls ist eben im Lancet erschienen. Erstautor ist PD Peter Sporns, Oberarzt der Neuroradiologie am USB.

 
PD Peter Sporns, Fellow und Oberarzt der Neuroradiologie am USB

Der pädiatrische arterielle ischämische Schlaganfall ist eine wichtige Ursache neurologischer Morbidität bei Kindern und kann – insbesondere bei Verzögerungen von Diagnose und Behandlung – gravierende Folgen nach sich ziehen: motorische Störungen, intellektuelle Beeinträchtigung, Epilepsie. In den vergangenen 10 Jahren wurden zwar erhebliche Fortschritte in Klinik und Forschung gemacht, dennoch existieren weiterhin viele nicht abschliessend beantwortete Fragen.

PD Peter Sporns, Oberarzt der Neuroradiologie am USB, hat in einem Übersichtsartikel zusammen mit einem Team von Experten aus Kanada und den USA den aktuellen wissenschaftlichen und klinischen Stand zu Epidemiologie, Ursachen, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation sowie Prävention des pädiatrischen ischämischen Schlaganfalls aufgearbeitet.

Der Artikel, dessen Fokus auf hyperakuten Therapien wie der mechanischen Thrombektomie liegt, ist nun in «The Lancet Child & Adolescent Health» erschienen.

 

>> zum Artikel «Current treatment for childhood arterial ischaemic stroke» in «The Lancet Child & Adolescent Health» [PDF]

>> zum entsprechenden Eintrag in Pubmed