27. März 2020

Coronakrise: Per Video zum Urologen

Wegen der Coronakrise ist es zurzeit meist nicht möglich, für eine Sprechstunde vor Ort ans Unispital Basel zu gehen. Die Urologie des Universitätsspitals Basel bietet nun als erste Klinik Videokonsultationen an. Weitere Angebote sollen folgen.

 

Aufgrund der COVID-19-Pandemie hat das Universitätsspital Basel (USB) alle Operationen und Sprechstundentermine, die nicht notfallmässig oder sehr dringlich sind, abgesagt. Das USB folgt damit der Verordnung des Bundesrates vom 16. März 2020.

Damit die Patientinnen und Patienten trotzdem urologisch betreut werden können, bietet die Urologie des USB per sofort Videokonsultationen an. Bei urologischen Problemen oder allgemeinen urologischen Fragestellungen kann ein Termin mit dem Anmeldesekretariat Urologie vereinbart werden: Telefon +41 61 265 72 80 oder E-Mail an anmeldung.urologie@anti-clutterusb.ch. Die Ärztinnen und Ärzte der Urologie kontaktieren die Patientinnen und Patienten dann zur vereinbarten Zeit. Voraussetzung für eine Videokonsultation ist ein Computer oder Smartphone mit Kamera und Mikrofon. Die Urologie des USB stellt den Patientinnen und Patienten eine einfache Anleitung für die Videotelefonie zur Verfügung. Auch telefonische Konsultationen sind möglich.

Weitere Kliniken des USB bereiten Videokonsultationen vor. Die meisten Kliniken bieten bereits telefonische Sprechstunden an, unter anderem auch die Geburtshilfe und die Augenklinik. Anmelden kann man sich über die Zentrale des USB, Tel. +41 61 265 25 25. Die Dermatologie arbeitet seit einiger Zeit zudem für teledermatologische Konsultationen mit dem Portal hautproblem.ch. Die Patientin oder der Patient schiesst dazu ein Bild von der Hautveränderung und füllt einen Fragebogen aus.

Personen mit Grippesymptomen werden gebeten, sich beim Testzentrum für Abklärungen auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) und COVID-19 zu melden, das in unmittelbarer Nähe zum Notfallzentrum in der Predigerkirche zu finden ist (täglich von 8.00 bis 22.30 Uhr geöffnet). Personen ohne Symptome werden nicht getestet.

Die Urologie des Universitätsspitals Basel und alle andere Kliniken wünschen den Einwohnerinnen und Einwohnern der Region Basel für die bevorstehende Zeit alles Gute.