Symposium des Hirnschlagzentrums/Stroke Centers am 14. Februar 2019

Das Stroke Center des Unispitals Basel behandelt interdisziplinär Patientinnen und Patienten mit zerebrovaskulären Erkrankungen, die sich meist mit ischämischen Hirnschlägen oder intrakraniellen Blutungen äussern.

Für die Prognose des Hirnschlages ist eine unverzügliche Einweisung in ein spezialisiertes Spital mit sofortigem Therapiebeginn entscheidend. Wenn ein Hirnschlag unbemerkt im Schlaf auftritt oder einen alleinstehenden Menschen betrifft, dauert es jedoch oft länger, bis die Symptome erkannt werden. Dank medizinischer Fortschritte in der jüngsten Vergangenheit kann ein Hirnschlag heutzutage auch in solchen Situationen wirksam behandelt werden. Eine wichtige Rolle in den Behandlungsentscheidungen spielt dabei die bildgebende Diagnostik des Gehirns.

Im ersten Teil des diesjährigen Symposiums möchten wir Ihnen diese Erkenntnisse näherbringen und Ihnen aufzeigen, wie wir diese zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten anwenden. Im zweiten Teil berichten wir über wichtige Neuerungen in der Vor- und Nachsorge des Hirnschlags.

Programm

Teil 1 - Indikationserweiterungen in der Akuttherapie des ischämischen Hirnschlages

Chair: Dr. med. Kristine Blackham, Prof. Dr. med. Philippe Lyrer

15.00 Uhr Begrüssung
Prof. Dr. med. Philippe Lyrer
15.10 Uhr Bildgebende Diagnostik mit Beispielen
Dr. med. Kristine Blackham
PD Dr. med. Henrik Gensicke
15.25 Uhr Endovaskuläre Therapie bei verzögertem Zeitfenster
Dr. med. Grzegorz Karwacki
15.40 Uhr I. v.- Thrombolyse bei verzögertem Zeitfenster
PD Dr. med. Gian Marco De Marchis
15.55 Uhr Podiumsdiskussion
16.15–16.45 Uhr Pause

Teil 2 – Prävention und Nachbehandlung

Chair: Prof. Dr. med. Leo Bonati, PD Dr. med Thomas Wolff   

16.45 Uhr Einleitung
PD Dr. med. Thomas Wolff
16.55 Uhr Indikationen für Thrombozytenaggregationshemmer und orale Antikoagulanzien
Prof. Dr. med. Philippe Lyrer
17.10 Uhr Indikationen für Karotischirurgie oder Stent
Prof. Dr. med. Leo Bonati
17.25 Uhr Orale Antikoagulanzien bei Betagten
Prof. Dr. med. Stefan Engelter
17.40 Uhr Behandlung bei Vorhofflimmern, Alternativen zur Antikoagulation
Prof. Dr. med. Michael Kühne
17.55 Uhr Podiumsdiskussion
18.15 Uhr Apéro riche

Vorsitzende und Referenten in alphabetischer Reihenfolge

Dr. med. Kristine Blackham, Stv. Leiterin Neuroradiologie, USB
Prof. Dr. med. Leo Bonati, Leitender Arzt, Neurologie, Stroke Center, USB
PD Dr. med Gian Marco De Marchis, Oberarzt Neurologie, Stroke Center, USB
Prof. Stefan Engelter, Chefarzt Rehabilitation FPS, Leiter Stroke – Behandlungskette, USB
PD Dr. med. Henrik Gensicke, Oberarzt Neurorehabilitation FPS, Stroke Center, USB
Dr. med. Grzegorz Karwacki, Oberarzt Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, USB
Prof. Dr. med. Michael Kühne, Leitender Arzt Kardiologie, USB
Prof. Dr. med. Philippe Lyrer, Stv. Chefarzt Neurologie, Stroke Center, USB
PD Dr. med. Thomas Wolff, Leitender Arzt, Gefässchirurgie, USB

Anerkannte Fortbildung

SNG: 3 Credits, SGAIM: 3 Credits

Veranstaltungsort und -zeit

Donnerstag, 14.Februar 2019
15.00–18.15Uhr
Restaurant zur Mägd
St. Johanns-Vorstadt 29
4056 Basel

Die Vorträge werden auf Deutsch gehalten.

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Simone Vogt
Hirnschlagzentrum/Stroke Center
Tel. +41 61 328 64 10
simone.vogt@anti-clutterusb.ch 

Anmeldung zum Symposium

Anmeldung
  • Zur besseren Planung bitten wir Sie um Ihre Online-Anmeldung bis zum 10. Februar 2019.

  • Anmeldung