Forschung am Notfallzentrum

«Am Anfang jeder Forschung steht das Staunen. Plötzlich fällt einem etwas auf.» Wolfgang Wickler

Bei über 52’000 Patienten pro Jahr kommen wir immer wieder ins Staunen. Aus diesem Staunen entstehen Ideen. Wir versuchen herauszufinden, was Patientinnen und Patienten gemeinsam haben und versuchen Modelle zu entwickeln, welche sowohl die Diagnostik, als auch die Behandlung verbessern könnten. Oft genug stellen wir aber auch fest, dass Patienten, welche sich auf den ersten Blick in vielen Punkten ähneln, dann doch überraschend viele Unterschiede aufweisen. 

Das Forschungsteam des Notfallzentrums ist an nationalen und internationalen Multizenterstudien beteiligt und führt diverse eigene Studien durch.