Diagnosen

Wie geht es weiter nach dem Ertasten eines Knotens in der Brust? Was sind die nächsten Schritte, wenn bei einer Untersuchung etwas Auffälliges gefunden wurde? Frauen, bei denen der Verdacht auf Brustkrebs besteht, möchten möglichst schnell Klarheit über ihre Situation haben. Das Team vom Brustzentrum hilft Patientinnen weiter und ist in jeder Phase für sie da.

Radiologische Mammadiagnostik

Erster wichtiger Schritt der Abklärung ist die Röntgenuntersuchung Ihrer erkrankten Brust, die Mammografie. Dabei werden Sie von spezialisierten Radiologen und erfahrenen Fachpersonen für medizinisch-technische Radiologie (MTRAs) betreut. Die Brustkrebs-Früherkennung erfolgt mit modernsten Geräten: So verfügt das Brustzentrum über digitale Mammografie einschliesslich Tomosynthese (3D-Bildverfahren von hochauflösenden Schichtaufnahmen aus unterschiedlichen Winkeln), Ultraschall und Magnetresonanztomografie (MR-Mammografie). Sie können auch von einem anderen Spital oder einer Praxis erhobene Befunde bei uns für eine Zweitbeurteilung vorlegen.

Gut- oder bösartig? Falls bei der Brustuntersuchung Auffälligkeiten entdeckt worden sind, werden diese Befunde mittels einer  Gewebeentnahme (Biopsie) abgeklärt. Die Gewebeentnahmen können unter Bildkontrolle mit Mammografie, Ultraschall  oder MR-Mammografie äusserst präzise vorgenommen werden. Danach dauert es wenige Tage, bis Ihnen und Ihrem betreuenden Arzt das Untersuchungsergebnis vorliegt.

Kontakt Mammadiagnostik Radiologie:
Leitung: Dr. med. Sophie Dellas
Termine nach Vereinbarung
Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Tel. +41 61 265 91 50