Kompetenznetzwerke

Das Tumorzentrum gliedert sich in elf Organtumorzentren. Um der Weiterentwicklung der Onkologie Rechnung zu tragen, werden diese durch zwei Kompetenznetzwerke, die als Querschnittsangebote dienen, ergänzt. Durch die Gründung dieser beiden Kompetenznetzwerke ist unser Tumorzentrum in eine neue Ära der Onkologie eingetreten, um für unsere Patienten eine individuelle, interdisziplinäre und auf den neusten Erkenntnissen beruhende Versorgung zu gewährleisten.

Die Netzwerke interagieren eng mit den einzelnen Organtumorzentren und entwickeln Richtlinien für Diagnostik, Therapie und Nebenwirkungsmanagement. Sie dienen als Koordinationsstelle für klinische und translationale Forschungsprojekte und haben beide ein eigenes Tumorboard etabliert.