Fragen und Antworten zum Future Friday

 
 

Was ist der Future Friday?

Ab sofort können alle Mitarbeitenden des USB innovative Ideen aus dem digitalen Bereich über diesen Link im Intranet oder per E-Mail an innovation@anti-clutterusb.ch einreichen.

Vier Mal pro Jahr lädt das neu geschaffene Innovation Board drei ausgewählte Projekte zu einem öffentlichen Pitch ein. An diesen Future-Friday-Events wird jeweils ein Projekt ausgewählt, das dann unkompliziert Unterstützung dabei erhält, die Realisierung der eingereichten Idee zu testen. Diese Unterstützung erfolgt in Form von Lohnkosten, Infrastruktur und Expertise.

Der Future Friday findet dieses Jahr statt am 10. Mai, 5. Juli und 25. Oktober 2019.

Die Eingabefrist läuft ca. vier Wochen vor dem jeweiligen Termin ab.

Egal, wo im USB, in welchem Bereich oder auf welcher Hierarchiestufe Sie arbeiten – mitmachen können alle.

 

Wer organisiert und sponsert den Future Friday?

Sponsoren:
Ressort D&ICT, Ärztliche Direktion und Ressort Finanzen des USB zusammen mit Hans-Florian Zeilhofer

Innovation Board:
Jens Eckstein (Leitung), Florian Thieringer, Philipp Brandtner, Alexander Kappes, Isabelle Gisler, Guido Perrot, Bram Stieltjes, Christian Kunze, Marco Buchauer, Fabienne Vulliamoz, Katharina Rüther-Wolf

Innovation Office:
Axel Ernst, Carola Mithöfer, Elvira Seger, Egor Svetchkarev, Paul Kornel

 

Wer kann eine Idee einreichen?

Alles beginnt mit einer Idee… Alle Mitarbeitenden des USB können innovative Ideen aus dem digitalen Bereich einreichen. Externe Personen können ebenfalls Ideen einreichen, wenn sie einen «Götti» oder eine «Gotte» am USB haben, der Ihre Eingabe als Mentor mitträgt.

 

Wie reiche ich meine Idee ein?

Es reicht, wenn Sie Ihre Idee in wenigen Sätzen beschreiben und sie mit diesem Formular an das Innovation Office senden. Sie können Ihre Idee auch mit einer E-Mail an innovation@anti-clutterusb.ch einreichen. Wir kontaktieren Sie dann, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Idee einzureichen?

Zur Teilnahme am Future Friday müssen Sie nur wenige Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie arbeiten am USB oder haben einen «Götti» oder eine «Gotte» am USB, der Ihre Eingabe als Mentor oder Mentorin mitträgt
  • Ihre Idee betrifft den digitalen Bereich und ist innovativ
  • Ihre Idee ist weder ein Forschungs- noch ein KVP-Projekt (dafür gibt es andere Förderungsmöglichkeiten)
  • Sie können innerhalb von sechs Monaten einen «Proof of Concept» liefern, das heisst den Nachweis, dass Ihre Idee funktioniert
 

Wie hoch ist der Unterstützungsbeitrag pro Idee?

Die Förderung ist flexibel, was die Art und den Umfang betrifft, liegt aber im Bereich von 50’000 CHF pro Idee.

 

Ich kann nicht für sechs Monate meinen Job zurückstellen, um meine Idee umzusetzen. Gibt es andere Unterstützungsmöglichkeiten?

Das Innovation Office erarbeitet mit Ihnen Lösungsvorschläge, zum Beispiel über eine personelle Unterstützung durch Experten des Ressorts D&ICT.

 

Wem gehört das Ergebnis, wenn meine Idee umgesetzt werden kann?

In der ersten Förderungsphase geht es primär darum einen «Proof of Concept» zu schaffen, das heisst den Nachweis, dass Ihre Idee funktioniert. Wenn dieses Ziel erreicht ist, wir das Resultat von den Sponsoren evaluiert und bei Erfolg im Rahmen der regulären Projektförderung des USB weiter gefördert. In dieser zweiten Phase wird dann geprüft, ob sich die Idee für ein kommerzielles Produkt eignet. Bei Bedarf wird die Umsetzung professionell durch das Ressort Finanzen begleitet. Es werden Lösungen angestrebt, bei denen auch die Ideengeber berücksichtigt sind.