Das Projekt

Für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Universitätsspitals Basel wurde für die Bebauung des Perimeters B ein Studienauftrag durchgeführt. Dieser ist Teil der Planung im Gesamtareal. Das Projekte von Herzog & de Meuron/Rapp hat das Beurteilungsgremium am meisten überzeugt, da es Spitalbetrieb, Flexibilität, Effizienz, Städtebau und Wirtschaftlichkeit optimal miteinander verbindet.

 

Siegerprojekt

Architektur & Städtebau:

Herzog & de Meuron Ltd.
Rheinschanze 6
4056 Basel, Switzerland

Generalplanung / Gesamtleitung:

Rapp Architekten AG
Freilager-Platz 4
4142 Münchenstein

Fachplaner / Spezialisten:

Landschaftsarchitektur: Vogt Landschaftsarchitekten
Spitalbetriebsplanung: Teamplan GmbH
Bauingenieurwesen: ZPF Ingenieure AG
Heizungs­, Lüftungs­ und Klimaplanung: Hochstrasser Glaus & Partner Consulting AG
Elektroplanung: SYTEK AG
Sanitär­ und Medizinalgasplanung: Schudel + Schudel Ing. SIA
Gebäudeautomation / MSRL Hochstrasser: Glaus & Partner Consulting AG
Fachkoordination Haustechnik: Rapp Gebäudetechnik AG

 

Städtebau

Das Beurteilungsgremium hat einstimmig empfohlen, das Projekt des Teams Herzog & de Meuron/Rapp Architekten unter Berücksichtigung der nachfolgenden Empfehlung mit der Weiterbearbeitung zu beauftragen. Man ist überzeugt, einen starken städtebaulichen Beitrag mit einem hohen Mass an Nutzungsflexibilität, sinnvoll aufgezeigten Spitalprozessen und angemessener Wirtschaftlichkeit gefunden zu haben. Es liegt ein klarer und konsequenter Entwurf vor, welcher auch aufgrund der Belegung der Nutzflächen in der Phase 1 (Erneuerung Klinikum 2)  und in der Phase 2 (nach Fertigstellung Klinikum 2)  auf Entwicklungen und allfällige Veränderungen im Spitalbetrieb nachhaltig reagieren kann.