Blog des Universitätsspitals Basel
12. Mai 2021

Erfolgsmodell Brustzentrum

Das Brustzentrum des Universitätsspitals Basel erhielt als erstes Zentrum in der Nordwestschweiz sowohl das schweizerische Qualitäts- Zertifikat (Q-Label, 2013) als auch das Qualitäts-Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG, 2015).

 

Patientinnen mit Brustkrebs werden bei uns am USB individuell und einfühlsam behandelt. Dank unseres ganzheitlichen Therapie-Ansatzes konnten wir im September 2020 erneut die Qualitäts-Zertifikate aus der Schweiz und Deutschland entgegennehmen. Ihre Patientin wird bei uns durch Breast Care Nurses begleitet:

  • Wenn Ihre Patientin eine psychoonkologische oder sozialdienstliche Konsultation benötigt, wird diese von uns organisiert.
  • Hochrisikopatientinnen bieten wir eine genetische Beratung an (ohne Brustkrebs-Diagnose nur mit Kostengutsprache).
  • Hat Ihre Brustkrebspatientin eine positive Familienanamnese, kann sie bei uns einen genetischen Test im sogenannten Fast-Track-Verfahren machen.
  • Jüngere Patientinnen, deren Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, profitieren bei uns von einer Fertilitäts- und Kinderwunschberatung.

Diese Angebote gehören bei uns zum Standard. Was Sie als behandelnde Ärztin oder behandelnder Arzt oder Ihre Patientin zudem überzeugen wird ist, dass wir viele wegweisende Behandlungsstandards in der Brustkrebstherapie im Rahmen von internationalen Konsensus-Konferenzen selber entwickeln. Ferner kann Ihre Patientin bei uns durch die Teilnahme an Studien bereits heute von Therapien von morgen profitieren. (z.B. Taxis-Studie – durch Prof. Walter P. Weber initiiert). Hinzu kommt der Fakt, dass wir in den Operationstechniken national und international führend sind: Statt herkömmlich mit Draht (von der Patientin oft als schmerzhaft und unangenehm empfunden) markieren wir nichtpalpable Läsionen zum Beispiel mittels schonender SEEDs (Iod-125-aktiver Clip, in der Schweiz nur bei uns verfügbar).

Absolut entscheidend ist dabei, dass mit Krebszellen befallene Lymphknoten so bereits vorgängig gezielt markiert und im Rahmen der fokussierten Axillachirurgie selektiv entfernt werden können. Zudem wägen wir die Operationstechnik vorsichtig ab. Sie muss zur onkologisch sicheren Entfernung des Brustkrebses führen, doch ist uns ein ästhetisch ansprechendes Resultat gleichwohl wichtig. Auch in diesem Bereich sind wir weltweit führend: Viele der onkoplastischen Techniken haben wir selbstentwickelt und in unseren globalen Gremien validiert. Jede Operation wird individuell an die Wünsche der Patientin und die onkologische Machbarkeit angepasst. Als einziges Zentrum in der Nordwestschweiz sind wir in der Lage, eine direkte Sofortrekonstruktion mit Prothesen oder Eigengewebe nach jeder Form der Mastektomie (bei Brustkrebspatientinnen) oder als Prophylaxe (bei BRCA 1/2) anzubieten. Für Ihre Patientin bedeutet dies statt zwei Operationen nur eine.

Wir behandeln pro Jahr mehr als 200 Patientinnen und Patienten mit der Erstdiagnose Brustkrebs. Dabei gelingt es uns immer wieder aufs Neue, evidenzbasierte Informationen mit den Bedürfnissen, Werten und Präferenzen Ihrer Patientin zu kombinieren. Systematisch arbeiten wir dafür mit «Patient Reported Outcome Measures» (PROMs). Unser Erfolg zeigt sich in der überdurchschnittlich hohen Zufriedenheit der Patientinnen mit unserem Zentrum. Dies ist uns wichtig, denn die Lebensqualität und die Wünsche jeder einzelnen Patientin liegen uns am Herzen.

Wir freuen uns stets über den Austausch mit Ihnen – sei dies allgemein zu diesen Themen oder speziell zu Ihrer Patientin. Kontaktieren Sie uns hierfür. Zudem bieten wir Ihnen gerne an, Ihre Patientin bei uns im Hause mit Ihnen gemeinsam zu operieren. Überdies können wir die Behandlung Ihrer Patientin am USB übernehmen oder auch nur über einen vereinbarten Zeitraum einrichten, wenn Sie die weitere Betreuung wieder teilweise oder komplett übernehmen wollen.

 

Ihre Ansprechpartner

 

Weitere Themen

Veranstaltung

Neue Veranstaltung: Rheuma Top Symposium

Das bei Hausärzten und Rheumatologen schweizweit seit 18 Jahren bei Schweizer Rheumatologen und Hausärzten sehr gut etablierte und verankerte Symposium Rheuma Top findet dieses Jahr am 26. August...

 
Personelles

Personelles aus dem Universitätsspital Basel 2021

 
PZM Academy

FMH-Zertifizierung für die Kurse Lean Hospital am USB

 

Treffer 1 bis 3 von 3