Drei Frauen stehen nebeneinander und lächeln

Angebot

Im Zentrum unseres Handelns steht die Patientin mit ihren Wünschen und Bedürfnissen. Wir arbeiten ganzheitlich, evidenzbasiert und angelehnt an das Wissen von internationalen Studien, an welchen wir selbst teilhaben.

 

Unsere Erfahrung stellen wir Ihnen in folgenden Bereichen zur Verfügung:

Geburtshilfliche Notfälle Tel. +41 61 328 63 81
Gynäkologische Notfälle Tel. +41 61 328 75 00
Reguläre Termine (Poliklinik) Tel: +41 61 265 93 93

 

Der gynäkologisch-geburtshilfliche Notfall ist an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr geöffnet und behandelt Patientinnen mit akuten und notfallmässigen Beschwerden gynäkologischer oder geburtshilflicher Ursache.

 

Bitte beachten Sie: Unser Triage-Pflegeteam ist bemüht, Patientinnen nach der Dringlichkeit ihrer Erkrankung und nicht nach der Reihenfolge ihrer Vorstellung zu behandeln. Leider kann es daher zu Wartezeiten kommen und wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Uns ist bewusst, dass viele Frauen keine Frauenärztin oder keinen Frauenarzt haben. Grundsätzlich behandeln wir jede Frau, die unser Angebot in Anspruch nehmen möchte. Je nach Auslastung kann es jedoch vorkommen, dass Sie mehrere Stunden auf ihre Behandlung warten müssen.

  

Falls kein Notfall-Besuch nötig ist, bitten wir Sie daher, einen regulären Termin in einer unserer Sprechstunden oder bei einer privaten Frauenärztin oder einem privaten Frauenarzt wahrzunehmen.

Eingang Fussgänger

Fussgänger benützen den Eingang des Klinikum 1 an der Spitalstrasse 21.

Anschrift:
Notfall Frauenklinik
Porte Klinikum 1
Spitalstrasse 21
4031 Basel
 

Anfahrt in Notfällen

In Notfällen darf die Anfahrt an der Schanzenstrasse 45 zum Halten (aber nicht zum Parkieren) benutzt werden.

Wir unterstützen und beraten Frauen, die von sexueller oder körperlicher Gewalt betroffen sind. Einerseits leisten wir medizinische und psychologische Hilfe und unterstützen bei der Verarbeitung des erlittenen Traumas. Andererseits führen wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin (IRM) Befunderhebung und Spurensicherung in Hinblick auf eine Strafverfolgung des Täters durch.

 

Die Erstbetreuung in einer Akutsituation wird rund um die Uhr auf der Notfall-Ambulanz der Frauenklinik angeboten. Die Untersuchung erfolgt immer durch eine Ärztin.

 

Anmeldung erfolgt:

  • Durch die Polizei nach erfolgter Anzeige
  • Durch das Institut für Rechtsmedizin
  • Direkt durch die Gewaltbetroffene oder deren Begleitperson

 
Kontakt
Notfall Frauenklinik
Porte Klinikum 1
Spitalstr. 21
4031 Basel
Tel. +41 61 328 75 00

Ambulante Dienstleistungen der Frauenklinik werden in unserer Poliklinik erbracht. Dabei werden Sie entweder in der Allgemeinen Poliklinik oder in den Spezialsprechstunden betreut.

 

In der Allgemeinen Poliklinik werden Patientinnen mit akuten Beschwerden im gynäkologischen, geburtshilflichen und psychosomatischen Bereich sowie Frauen in Notfallsituationen aufgenommen. Das Angebot der Poliklinik umfasst folgende Themenbereiche:

 

  • Familienplanung und Verhütung, Wechseljahre, Schwangerschaft
  • Gesundheitsvorsorge und Früherkennung (Krebsabstrich, Brustuntersuchung)
  • Schwangeren-Vorsorgeuntersuchungen
  • Gynäkologische Beschwerden wie Blutungen, Menstruationsstörungen, Infektionen im Genitalbereich, Schmerzen im Unterbauch, Inkontinenz etc.
  • In der allgemeinen Poliklinik werden Frauen von verschiedenen Berufsgruppen individuell und kompetent betreut. Je nach Fragestellung sind dies Hebammen, Ärztinnen und Ärzte oder Fachpersonen aus den Bereichen Pflege, Sexualtherapie, Psychologie, Stillberatung und Physiotherapie. 

Tel: +41 61 265 93 93

frauenpoliklinik@usb.ch

Erreichbarkeit: Montag bis Freitag, 8 – 17 Uhr

cead6715-4ac1-42c4-8e6f-b69bce0bf4a8

Dr. André Kind, MPH

Stv. Chefarzt Gynäkologie

Leitender Arzt Poliklinik und Gynäkologische Dysplasieeinheit

dfc5fb10-f5f2-4fe7-9b95-cfb0a9c69d91

Sibylle Mangold

Stationsleitung

Frauenklinik Poliklinik

cf87ed7a-32dd-48d8-b748-c83aaec3faa8

Bettina Wymann Speich

Hebammenexpertin

Frauenklinik

b9b0794f-f03b-411b-bc4d-86a8133445ff

Monika Höpfl

Leiterin Administration

Frauenklinik

ecc249a9-1f05-4dfe-bbc6-c6f0aa519176

Fatmire Cekaj

Teamleiterin Patienten Service

Frauenklinik

Eine erfüllte und befriedigende Sexualität trägt entscheidend zur Gesundheit des Menschen bei. Beeinflusst wird die sexuelle Gesundheit von unterschiedlichen Faktoren – entsprechend vielfältig sind auch unsere Behandlungsansätze.

 

Bei uns steht nicht allein die Behebung einer Funktionsstörung im Vordergrund. Wir beschäftigen uns mit sämtlichen Aspekten, welche Ihr körperliches, emotionales, geistiges und soziales Wohlbefinden im Zusammenhang mit der Sexualität beeinflussen. Deshalb arbeiten wir interdisziplinär mit verschiedenen Fachrichtungen der Medizin, mit der Psychologie und der Physiotherapie zusammen.

 

Unter anderem stehen wir Einzelpersonen und Paaren bei folgenden Anliegen zur Verfügung:

 

  • Fragen zur Sexualität
  • Mangel an sexuellem Verlangen (Libidostörung)
  • Erregungsstörungen
  • Orgasmus-Schwierigkeiten
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)
  • Sexuellen Schwierigkeiten bei chronischen Erkrankungen (z.B. neurologisch oder psychisch)
  • Sexuellen Schwierigkeiten während oder nach einer Krebsbehandlung
  • Behandlungsangebot für problematische sexuelle Neigungen

 
Mit einer Terminvereinbarung laden wir üblicherweise zu einem ersten Gespräch von ca. 45 Minuten Dauer ein, bei dem Sie die Gelegenheit haben, uns Ihr Problem darzulegen. Wir sind darauf bedacht, offen, respektvoll und unvoreingenommen auf alle Aspekte Ihrer Sexualität einzugehen. Selbstverständlich werden alle Informationen höchst vertraulich behandelt.

 

Nach dem ersten Gespräch werden wir in Absprache mit Ihnen mögliche weitere Abklärungen und die Behandlung planen, allenfalls auch unter Einbezug weiterer Fachleute. Für die Behandlung können verschiedene Methoden wie Sexualberatung, medikamentöse Therapien, Physiotherapie, Psychotherapie oder Paartherapie zur Anwendung kommen.

Dieses Behandlungsangebot richtet sich an Personen, welche besorgt sind, möglicherweise problematische sexuelle Handlungen an anderen durchführen zu wollen oder, weil sie solche bereits durchgeführt haben. Das Angebot richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche. Es ist anonym, kostenlos und durch die Schweigepflicht kann ein geschütztes Behandlungsangebot gewährleistet werden (z.B. bei pädophilen Neigungen).

 

Sie können sich mittels nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten mit erfahrenen Therapeuten in Verbindung setzen:

 

Tel. +41 61 325 55 22

praevention-medizin@unibas.ch

 

Kontaktzeiten

  • Montag: 17.00–18.00 Uhr
  • Dienstag: 09.00–10.00 Uhr
  • Donnerstag: 13.00–14.00 Uhr

Informationen und Beratung zur Verhütung erhalten alle Frauen und Jugendliche im Rahmen einer Jahreskontrolle in der Frauenpoliklinik. 

Darüber hinaus steht das Team der Abteilung Gyn. Sozialmedizin und Psychosomatik bei speziellen Fragen zur Verfügung:

 

  • Alternative Verhütungsmöglichkeiten bei Anwendungsproblemen und Unverträglichkeiten
  • Möglichkeiten der Verhütung bei (chronischen) Erkrankungen
  • Auswirkungen von Medikamenten auf die Sicherheit von Verhütungsmitteln
  • Nebenwirkungen von Verhütungsmitteln
  • Positive Nebeneffekte von Verhütungsmitteln (z.B. bei Akne)
  • Auswirkungen von Verhütungsmitteln auf die Sexualität
  • Probleme mit den Kosten von Verhütungsmitteln

 

Nach Möglichkeiten steht das Ärzte-Team auch für telefonische und Email-Anfragen zur Verfügung.

 

Kontakt

 

Tel. +41 61 328 53 21
Fax +41 61 265 90 35
gyn.psychosomatik@usb.ch

Sekretariat Psychosomatik
Pierrette Rondez
Tel. +41 61 265 90 43
sexualmedizin@usb.ch

Leitung

5f4893c5-0f3e-4330-a165-48a90e586ce6

Prof. Sibil Tschudin

Leitende Ärztin

Gynäkologische Sozialmedizin und Psychosomatik

51af9e11-1f4c-46cf-9a3b-a616e01bd211

PD Dr. Gideon Sartorius

Kaderarzt Sexualmedizin

Frauenklinik

Zusammen mit dem Universitäts-Kinderspital beider Basel bieten wir eine Sprechstunde für Kinder- und Jugendgynäkologie an. Untersucht werden beispielweise Beschwerden im Bereich der Geschlechtsorgane oder Probleme mit der Menstruation. Auch Fragen zur Pubertätsentwicklung oder zur Verhütung werden hier beantwortet.

 

Die Sprechstunde findet jeweils am Montagvormittag im Universitäts-Kinderspital beider Basel statt. Termin nach Vereinbarung.

Poliklinik Universitäts-Kinderspital beider Basel
Spitalstrasse 33
4056 Basel

+41 61 704 12 20

 

Leitung

5f4893c5-0f3e-4330-a165-48a90e586ce6

Prof. Sibil Tschudin

Leitende Ärztin

Gynäkologische Sozialmedizin und Psychosomatik

Virtueller Rundgang durch die Frauenklinik