Rhumatologie

Hôpital universitaire de Bâle
Petersgraben 4
CH-4031 Bâle
Tél. +41 61 265 90 27
Fax +41 61 265 90 08
rheuma.zuweiser@usb.ch

 

Éventail des prestations

  • Examens ambulatoires à la Policlinique de rhumatologie
  • Examens/traitements rhumatologiques stationnaires
  • Consultations spéciales interdisciplinaires (avec des spécialistes de la chirurgie de la main, de l’orthopédie, de la dermatologie, de la chirurgie spinale)
  • Consultation relative à l’arthrite
  • Consultation relative à une vascularite (en collaboration avec la Polyclinique médicale)
  • Examen de collagénose et consultation relative au syndrome de Sjögren (y compris biopsie des glandes salivaires)
  • Consultation en rhumatologie pour adolescents
  • Échographie et ponction/infiltrations contrôlées par échographie
  • Infiltrations guidées par amplificateur d'image
  • Examen de l’ostéoporose, y compris DEXA
  • Biopsies synoviales
  • Microscopie capillaire
  • Radio-synoviorthèse
  • Expertises

Médecins et spécialistes

Chefarzt

KyburzD
KyburzD
KyburzD

Prof. Diego Kyburz

Chefarzt

Rheumatologie

Afficher le profil

Leitende Ärzte

BergerC
BergerC
BergerC

PD Dr. Christoph Berger

Leitender Arzt

Medizinische Poliklinik

DaikelerT
DaikelerT
DaikelerT

Prof. Thomas Daikeler

Leitender Arzt

Rheumatologie

Afficher le profil

VogtT
VogtT
VogtT

Dr. Thomas Vogt

Leitender Arzt

Rheumatologie

WalkerU
WalkerU
WalkerU

Prof. Ulrich Walker

Leitender Arzt

Rheumatologie

Afficher le profil

Oberärztinnen und Oberärzte

BannertB
BannertB
BannertB

Dr. Bettina Bannert

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

demane
demane
demane

pract. med. Erik Deman

Oberarzt

Rheumatologie

Afficher le profil

kecka
kecka
kecka

Dr. Andrea Keck

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

muellerbo
muellerbo
muellerbo

PD Dr. Bojana Müller

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

MuellerF

Dr. Franziska Müller

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

stegertm
stegertm
stegertm

Dr. Mihaela Stegert

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

zeinere
zeinere
zeinere

Dr. Evmarie Zeiner

Oberärztin

Rheumatologie

Afficher le profil

Konsiliarärztinnen und Ärzte

tamborrinig

Dr. Giorgio Tamborrini

Rheumatologie

vossp
vossp
vossp

Dr. med. univ. Peter Voss

Rheumatologie

Unsere Sprechstunden in der Rheumatologie

Beschwerden am Bewegungsapparat gehören zu den häufigsten Konsultationsgründen in der Grundversorgerpraxis. Wird eine degenerative oder entzündliche rheumatische Erkrankung als Ursache der Beschwerden vermutet, bieten wir in unserer rheumatologischen Sprechstunde eine gezielte Abklärung an.

Nebst einer umfassenden Anamnese und klinischen Untersuchung kommen Laboruntersuchungen und bildgebende Verfahren zur Anwendung, insbesondere die Sonographie des Bewegungsapparates. Nach Bedarf werden auch Punktionen von Gelenken oder Weichteilstrukturen vorgenommen um eine Diagnose zu stellen.

In der Arthritis Sprechstunde werden Patientinnen und Patienten mit unklarer Arthritis einer umfassenden klinischen Untersuchung, Bluttests, mit je nach Präsentation gezielten Auto-Antikörperbestimmungen und einer Bildgebung unterzogen. Bei Bedarf kann eine sonographisch gesteuerte Synovialbiopsie durchgeführt werden.

Für akute/subakute Fälle bieten wir eine Fast-track Sprechstunde an. Das Ziel ist eine frühe Diagnosestellung einer chronischen entzündlichen Gelenkserkrankung und rasche Einleitung einer Therapie zur Verhütung von Gelenkschäden.

Für Patientinnen und Patienten mit einer etablierten Diagnose einer chronischen Arthropathie, wie eine rheumatoide Arthritis, eine Spondyloarthritis oder Psoriasisarthritis, wird in der Arthritis Sprechstunde ein individuelles Therapiekonzept zusammen mit den Patientinnen/Patienten entworfen und eine Basistherapie eingeleitet. Das Therapiemonitoring erfolgt in Zusammenarbeit mit dem nationalen Patientenregister SCQM.

  • Sjögren-Syndrom Sprechstunde: Das Sjögren-Syndrom ist eine häufig unterdiagnostizierte Erkrankung aus dem rheumatologischen Formenkreis mit einer Prävalenz von bis zu 1% der Bevölkerung. Typische Symptome sind Mund- oder Augentrockenheit, Müdigkeit und Gelenksschmerzen. In unserer Sjögren-Syndrom Sprechstunde führen wir meist in einer Sitzung einen Schirmer-Test, Antikörper Analyse und ggf. eine mikroinvasive Speicheldrüsenbiopsie durch. Die Biopsie erfolgt an der Innenseite der Unterlippe, eine Naht ist nicht notwendig.

Die Osteoporose ist eine systemische Skeletterkrankung, bei der es zum Abbau der Knochensubstanz kommt. Dadurch wird der Knochen porös, instabil und das Risiko für Knochenbrüche (Frakturen) steigt.

Die Osteoporose ist häufig. In der Schweiz sind circa 400 000 Personen betroffen. Sie tritt vor allem bei älteren Menschen auf. Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer. Eine Osteoporose kann lange unbemerkt bleiben.

Ziel der Osteoporose Diagnostik ist es diese frühzeitig zu erkennen und Knochenbrüchen zu verhindern.

In unserer Osteoporose-Sprechstunde wird mittels umfassender Anamnese, klinischer Untersuchung incl. Sturztests, Laboruntersuchung, Knochendichtemessung (DXA) und gegebenenfalls weiterer Bildgebung eine Risikoprofilerstellung für osteoporotische Frakturen erstellt. Gestützt auf die Untersuchungsergebnisse und das Frakturrisiko wird eine individualisierte Therapie vorgeschlagen. Des Weiteren erfolgt eine Beratung bezüglich Prävention und adäquater Ernährung.

Rheumatologische Erkrankungen können bereits im Kindesalter auftreten. Im weiteren Krankheitsverlauf übernehmen anstelle der Kinderärzte die nachbehandelnden Rheumatologen die Therapie. Es besteht eine Kooperation mit dem Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB), um den heranwachsenden Patientinnen und Patienten den Übergang von der vertrauten Umgebung im UKBB in die «Erwachsenenmedizin» zu erleichtern.

Bei der Systemsklerose handelt es sich um eine Erkrankung bei der es u.a. zu einer gesteigerten Bindegewebsproduktion der Haut (Sklerodermie) und der inneren Organe kommt. Meist beginnt die Erkrankung mit dem sogenannten «Raynaud-Phänomen» (einer Minderdurchblutung der Finger mit Weiss, Rot- oder Blauverfärbung). In der Sprechstunde erfolgt eine gründliche Untersuchung die es dann erlaubt, die sehr unterschiedliche Prognose der Betroffenen einzuschätzen. Nach einer ausführlichen Beratung bezüglich der verfügbaren Therapiemöglichkeiten (inklusive der autologen hämatopoietischen Stammzelltransplantation) wird die Behandlung eingeleitet und überwacht.

Im Rahmen der Ultraschall-Sprechstunde führen wir Untersuchungen des gesamten Bewegungsapparates hinsichtlich entzündlicher und degenerativer rheumatischer Erkrankungen durch, zudem auch Ultraschalluntersuchungen der Speicheldrüsen zur Abklärung eines Sjögren Syndroms. Bei entsprechender Indikation werden auch ultraschallgesteuerte Punktionen und Infiltrationen durchgeführt.

Zusammen mit den Kolleg*innen der Medizinischen Poliklinik und anderer Disziplinen finden wöchentliche Fallbesprechungen statt, um Patient*innen mit sehr seltenen Krankheitsbildern eine optimale Therapie anbieten zu können. Hierbei werden im ärztlichen Plenum die möglichen diagnostischen Schritte besprochen und Therapiestrategien diskutiert.