Augenklinik

Universitätsspital Basel
Augenklinik
Mittlere Strasse 91
4031 Basel

 

Tel. +41 61 265 86 86
augenklinik@usb.ch

Ärztinnen, Ärzte und Fachspezialist*innen

althausm

Dr. Martina Althaus

Oberärztin

Augenklinik

gkatzioufasz
gkatzioufasz
gkatzioufasz

Prof. Zisis Gkatzioufas

Leitender Arzt

Augenklinik

GraeffE
GraeffE
GraeffE

Dr. Elisabeth Graeff

Oberärztin

Augenklinik

GugletaK
GugletaK
GugletaK

Prof. Konstantin Gugleta

Leitender Arzt

Augenklinik

haeringf

Dr. Florian Haering

Oberarzt

Augenklinik

HaslerP
HaslerP
HaslerP

PD Dr. Pascal Hasler

Augenklinik Ärzte & and. Akademiker

hessk

Dr. Kristina Pfau

Oberärztin Stv.

Augenklinik

MeyerPe
MeyerPe
MeyerPe

Prof. Peter Meyer

Leitender Arzt Ophthalmopathologie

Augenklinik

PalmowskiA
PalmowskiA
PalmowskiA

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Leitende Ärztin

Augenklinik Orthoptik

pruentec
pruentec
pruentec

Prof. Christian Prünte

Klinischer Chefarzt

Augenklinik

reinholda

Dr. Aja Reinhold

Oberärztin

Augenklinik

RothenbuehlerS
RothenbuehlerS
RothenbuehlerS

Dr. Simon Paul Rothenbuehler

Oberarzt

Augenklinik

SchneiderUl
SchneiderUl
SchneiderUl

Prof. Ulrike Schneider

Kaderärztin

Augenklinik Tagesklinik 1.OG

schollh
schollh
schollh

Prof. Hendrik P.N. Scholl

Chefarzt und Gesamtleiter der Klinik

Augenklinik

steinemanna
steinemanna
steinemanna

Dr. Alexandra Steinemann-Inauen

Oberärztin

Augenklinik

zucheh

Dr. Hanna Camenzind

Oberärztin

Augenklinik

Unsere Sprechstunden in der Augenklinik 

Gesunde und funktionierende Ober- und Unterlider sowie die normale Benetzung der Augen sind für gutes Sehen (und Aussehen) unerlässlich.

 

Die Schwerpunkte der Augenlid- und Tränenwegssprechstunde sind:

  • Kosmetische Lidoperationen (Schlupf-, Hängelider)
  • Diagnostik, Behandlung und Entfernung von gut- und bösartigen Tumoren der Augenlider und Orbita
  • Rekonstruktion der Augenlider oder Teile des Lids nach Unfällen oder Tumoren
  • Wiederherstellung der korrekten Lidstellung und -funktion bei ein- oder ausgedrehten Lidern
  • Behandlung chronisch tränender Augen mittels ambulanter Laserchirurgie oder chirurgischen Methoden
Martina Althaus

Dr. Martina Althaus

Florian Haering

Dr. Florian Haering

Diese Sprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten mit

  • Muskelkrämpfen im Gesicht (Dystonien), z.B. unwillkürlichem Lidkrampf (Blepharospasmus)
  • Meige Syndrom
  • Hemispasmus facialis

 

Botox kann aber auch zur Behandlung eingesetzt werden bei:

  • Gewissen Schielformen
  • Oberlidretraktion (zu weit geöffnetem Oberlid)
  • Fehlendem Lidschluss mit daraus folgender Hornhautaustrocknung
  • Stark tränendem Auge
Anja Palmowski-Wolfe

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Augenbeschwerden durch eine Entzündung der Weichteile der Augenhöhle, die sogenannte Endokrine Orbitopathie,  finden sich bei etwa 50% der Patientinnen und Patienten mit einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse (Typ Basedow oder Typ Hashimoto).

 

Das sehr facettenreiche Krankheitsbild bedeutet für die Betroffenen oft eine massive Einschränkung der Lebensqualität, bedingt durch mögliche Sehstörungen/Doppelbilder, schmerzhafte Entzündungen und äusserliche Veränderungen des Erscheinungsbildes («grosse Augen»).

 

Ausschlaggebend für eine effektive Behandlung ist die Erkennung der Erkrankung im Frühstadium, das rechtzeitige Einleiten einer eventuell erforderlichen anti-entzündlichen Therapie und die enge Zusammenarbeit mit Kollegen angrenzender Fachgebiete wie Endokrinologie, Oto-Rhino-Laryngologie (HNO) und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

 

Ein fachübergreifendes Behandlungskonzept wird regelmässig in unseren interdisziplinären Sprechstunden (Joint Clinic) gemeinsam mit unseren Kollegen der Endokrinologie des Schildrüsenzentrums Basel erarbeitet und weitere Fachdisziplinen nach Bedarf involviert. Die Mitgliedschaft in der Europäischen Arbeitsgruppe für Endokrine Orbitopathie (EUGOGO) erlaubt uns Zugang zu den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und ermöglicht die Mitarbeit an multizentrischen klinischen Studien.

Entzündungen treten isoliert oder im Rahmen allgemeiner Erkrankungen auf (z. B. Rheuma). Auch Funktionsstörungen und Infektionen der Augenoberfläche kommen häufig vor.

 

Je nach Krankheitsbild behandeln wir mit medikamentösen oder operativen Methoden. Oft können wir die Struktur und Funktion des Auges nur durch aufwändige Therapien erhalten.

Anja Palmowski-Wolfe

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Nicole Fichter

Dr. Nicole Fichter

Das Glaukom (Grüner Star) ist eine der häufigsten Ursachen schwerer Sehstörungen und verläuft lange Zeit unbemerkt.

 

Ausser eines hohen Augendruckes können auch andere Faktoren zum Glaukom führen.

Die Glaukomsprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten, die eine genauere Glaukomabklärung wünschen oder eine Beratung zur Laser- bzw. chirurgischen Operation wünschen, wenn sich mit der medikamentösen Therapie der gewünschte Erfolg nicht einstellt.

Die Glaukombehandlung ist lebenslang durchzuführen. Wir bieten unseren Glaukompatienten die langjährige therapeutische Begleitung und Beratung an.

Konstantin Gugleta

Prof. Konstantin Gugleta

Svetlana Malinina

Dr. Svetlana Malinina

In der Tumorsprechstunde diagnostizieren und behandeln wir sämtliche Tumoren

  • des Augapfels
  • der Augenlider
  • der Bindehaut
  • des Tränenwegsystems
  • der Augenhöhle

 

In dieser Sprechstunde klären wir jährlich rund 600  Patienten ab und leiten weitere konservative oder operative Massnahmen ein.

Peter Meyer

Prof. Peter Meyer

Mitglied Tumorzentrum

Elisabeth Graeff

Dr. Elisabeth Graeff

Die Zusammenarbeit zwischen Kontaktlinsenoptiker*innen und der Augenklinik ist von grosser Bedeutung. Hier passen wir die verschiedenen Kontaktlinsentypen fachgerecht an.

 

In der Kontaktlinsen-Sprechstunde bieten wir unseren Patientinnen und Patienten

  • Standardanpassungen
  • die Korrektur komplizierter Sehfehler und unregelmässiger Hornhautoberflächen mit speziell angefertigten Kontaktlinsen
  • therapeutische Kontaktlinsen
  • individuelle Beratung

 

Nebst ausgesuchtem Kontaktlinsenzubehör steht zudem ein Sortiment an Pflegemitteln zu Verfügung.

Ralf Beuschel

Ralf Beuschel

Die Netzhautsprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen der Netzhaut, des Glaskörpers und der Makula.

 

Diese umfassen

  • Netzhautablösung
  • Degeneration und Löcher der peripheren Netzhaut
  • Makulaformamen (Loch), -trübung
  • Gliose der Makula
  • Glaskörperabhebung und -trübung
  • Glaskörperblutungen
  • Gefässerkrankungen der Netzhaut
  • Diabetische Netzhautveränderungen
  • Augenverletzungen
  • Gefässverschlüsse im Auge

 

Zahlreiche spezialisierte Untersuchungsmethoden ermöglichen eine präzise Diagnosestellung.

 

Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten eine umfassende Beratung über die Therapiemöglichkeiten an.

 

Bei der Behandlung unterscheiden wir in Medical Retina (Behandlung ohne Operation) und die chirurgische Retina (Behandlung mit Operation).

 

Medical Retina

 

Die Medical Retina-Sprechstunde umfasst die Abklärung und Behandlung von Netzhauterkrankungen mit konservativer Therapie, Laser oder Spritzen.

 

Typische Krankheitsbilder in der Medical Retina sind:

  • AMD (altersbedingte Makuladegeneration)
  • Diabetische Retinopathie
  • Retinale Gefässverschlüsse
  • Makulaödem

 

Chirurgische Retina

 

Wir decken das komplette operative Spektrum der Augenheilkunde ab und bieten ihnen modernste minimal invasive Operationstechniken. Dabei werden Sie von erfahrenen Spezialist*innen in angenehmer Atmosphäre behandelt. Alle Eingriffe können  in lokalen Anästhesieverfahren oder auch in Vollnarkose durchgeführt werden.

Christian Prünte

Prof. Christian Prünte

Pascal Hasler

PD Dr. Pascal Hasler

Simon Paul Rothenbuehler

Dr. Simon Paul Rothenbuehler

Die Sprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten mit Problemen der Zusammenarbeit beider Augen.

 

Häufigste Probleme

  • Augenbewegungsstörungen
  • Augenzittern
  • Schielen

 

Kinderophthalmologie


In dieser Sprechstunde geht es um das rechtzeitige Erkennen und die Behandlung von Sehminderungen im Kindesalter.

 

Dazu zählt zum Beispiel die Schwachsichtigkeit, die durch gezielte (Vorsorge-)Untersuchungen rechtzeitig erkannt, behandelt und im Kindesalter sogar geheilt werden kann.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnose vererbbarer Augenerkrankungen bei Kindern.

 

Wir bieten auch Vorsorgeuntersuchungen bei Neu- und Frühgeborenen an.

 

Neuroophthalmologie


Die Neuroophthalmologie befasst sich mit Erkrankungen

  • der Pupillen
  • des Sehnervs
  • der Sehbahnen
  • des Sehzentrums im Gehirn
Anja Palmowski-Wolfe

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Francoise Roulez

Dr. Francoise Roulez

Diese Sprechstunde richtet sich an Patientinnen und Patienten, die an Schwindel erkrankt sind.

 

In der Orthoptik der Augenklinik klären wir ab, ob Erkrankungen des Auges den Schwindel verursachen oder weitere Abklärungen nötig sind.

 

Die Schwindel-Sprechstunde ist eine interdisziplinäre Sprechstunde.
Neben der Abklärung erfolgen fachübergreifend Besprechungen mit Kollegen aus der HNO (Hals-Nasen-Ohren), Neurologie, Psychosomatik und Physiotherapie.



Danach erstellten wir Ihnen einen individuellen Abklärungs- und Behandlungsplan.

Anja Palmowski-Wolfe

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Hereditäre Optikusatrophie (Lebersche Hereditäre Optikusatrophie (LHON), Autosomal dominant vererbte Optikusatrophie (ADOA)

 

Hier werden Patientinnen und Patienten mit unklaren Sehstörungen untersucht, um durch die Untersuchung zu klären, ob eine erbliche Erkrankung des Sehnerven vorliegt, die z.B. mit einem Co-Enzym Q-Präparat behandelt werden kann.

 

So nötig, werden moderne Untersuchungsverfahren eingesetzt:

  • Schichtaufnahmen der Netzhaut (OCT)
  • Untersuchungen des Gesichtsfelds
  • Untersuchungen der Netzhautfunktion mittels Elektroretinographie („EKG des Auges“)
  • Untersuchungen zur Funktion des Sehnerven (visuell evozierte Potentiale)
  • Testung der Pupillenreaktion als Hinweis auf eine neurologische Grunderkrankung (Pupillographie)
Anja Palmowski-Wolfe

Prof. Anja Palmowski-Wolfe

Francoise Roulez

Dr. Francoise Roulez

In dieser Sprechstunde beraten und unterstützen wir zusammen mit der Sehbehindertenhilfe Basel sehbehinderte Patientinnen und Patienten.

 

Das Ziel der Low Vision Abklärung ist die optimale Ausnutzung des eingeschränkten Sehvermögens mit optischen Hilfsmitteln.

 

Die Sprechstunde findet bei der Sehbehindertenhilfe Basel statt:
Sehbehindertenhilfe Basel AG
Zürcherstrasse 149
4052 Basel
https://www.sehbehindertenhilfe.ch/

 

Das Team der Sehbehindertenhilfe ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr gerne für Sie da.

Jutta Killer

Jutta Killer

Der Sehnerv leitet Signale vom Auge zum Gehirn und kann auf seinem langen Weg von degenerativen, entzündlichen, vaskulären (Durchblutungsstörungen, Gefässverschlüsse) und anderen Erkrankungen betroffen sein.

 

Diese Sprechstunde bietet den Patientinnen und Patienten eine langfristige Betreuung und Therapie – in enger Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachdisziplinen.

Konstantin Gugleta

Prof. Konstantin Gugleta

Svetlana Malinina

Dr. Svetlana Malinina

Die Sprechstunde Vordere Bulbusabschnitte beinhaltet die Diagnostik sowie die medikamentöse und chirurgische Behandlung der Erkrankungen des vorderen Augensegmenten

  • der Augenlider
  • der Bindehaut (Conjunctiva)
  • der Hornhaut (Cornea)
  • der Linse

Trübungen der Linse (Grauer Star/Katarakt) werden mit modernen Operationsmethoden (durch Einsetzen einer Kunstlinse) behandelt. Die bei uns implantierten Kunstlinsen sind standardmässig asphärisch, haben einen Blaufilter und sind ohne Aufpreis.

Bei bleibenden Schädigungen der Hornhaut (z.B. nach Infektionen, Trübung, Narben und Degenerationen) besteht die Möglichkeit der Hornhauttransplantation (PKP, DALK, DSAEK und DMEK).

Die Sprechstunde Vordere Bulbusabschnitte beinhaltet die Diagnostik sowie die medikamentöse und chirurgische Behandlung der Erkrankungen des vorderen Augensegmentes

  • der Augenlider
  • der Bindehaut (Conjunctiva)
  • der Hornhaut (Cornea)
  • der Linse

 

Trübungen der Linse (Grauer Star/Katarakt) werden mit modernen Operationsmethoden (durch Einsetzen einer Kunstlinse) behandelt. Die bei uns implantierten Kunstlinsen sind standardmässig asphärisch, haben einen Blaufilter und sind ohne Aufpreis.

 

Bei bleibenden Schädigungen der Hornhaut (z.B. nach Infektionen, Trübung, Narben und Degenerationen) besteht die Möglichkeit der Hornhauttransplantation (PKP, DALK, DSAEK und DMEK).

Zisis Gkatzioufas

Prof. Zisis Gkatzioufas

Aja Reinhold

Dr. Aja Reinhold