Admission

Admission

Herzlich willkommen am Universitätsspital Basel 

Wir begrüssen Sie herzlich bei uns im Spital. Wir wissen, dass ein Spitalaufenthalt für die meisten Menschen keine einfache Erfahrung ist und setzen alles daran, dass Sie sich bei uns bestens behandelt, rundum sicher und hervorragend umsorgt fühlen.

Checkliste für Ihren Spitalaufenthalt

  • Informieren Sie eine Kontaktperson über Ihren Spitalaufenthalt.​
  • Regeln Sie gegebenenfalls die Postzustellung während Ihrer Abwesenheit.​
  • Lassen Sie sich von Ihrer Versicherung die Übernahme der Kosten Ihres Aufenthalts bestätigen.​
  • Füllen Sie unser «Anmeldeformular» aus und retournieren Sie dieses vor Ihrem Spitaleintritt.​

Folgende Dokumente bitten wir Sie mitzubringen

  • Einweisungsschreiben Ihrer Ärztin bzw. Ihres Arztes​
  • Versichertenkarte/n Ihrer Grund- und allenfalls Zusatzversicherung ​
  • Blutgruppenausweis sowie weitere medizinische Ausweise oder Pässe, wie z. B. Insulinverordnung, Allergiepass, Blutverdünnungsausweis​
  • Medikamentenplan oder Liste mit Medikamenten, die Sie aktuell einnehmen​
  • Patientenverfügung​, soweit vorhanden, oder andere Dokumente der gesundheitlichen Vorausplanung

Persönliche Dinge für Ihren Spitalaufenthalt

  • Hygieneartikel​
  • rutschfeste (Haus-)schuhe ​
  • Turnschuhe (oder Ähnliches, geschlossenes Schuhwerk) ​
  • bequeme Kleidung​ (Trainingsanzug, Pyjama etc.)
  • Medikamente, die Sie regelmässig nehmen, in der Originalverpackung​
  • Bei Bedarf: Brille, Hörgerät, Linsen und notwendiges Zubehör, Gehhilfen​
  • weitere Dinge wie Handy inkl. Ladekabel, Lesestoff, Kopfhörer, Ohrstöpsel oder Schlafmaske. ​

 

Wertgegenstände

Das Universitätsspital Basel übernimmt bei Verlust oder Beschädigung persönlicher Effekten (Wert- und Gebrauchsgegenständen) keine Haftung.
 

  • Lassen Sie Ihre Wertgegenstände (z.B. Schmuck, Laptop, grössere Geldbeträge, etc.) möglichst zuhause oder geben Sie sie Ihren Angehörigen mit.
  • Nutzen Sie den Safe im Patientenzimmer.
  • In besonderen Situationen (z.B. Operation, Verlegung, Intensivstation) werden Ihre Wertgegenstände von unseren Mitarbeitenden verwahrt und Ihnen zu gegebener Zeit wieder ausgehändigt.

Zimmerbezug und Aufnahmegespräch

Sobald alle Formalitäten erledigt sind, können Sie Ihr Zimmer beziehen. Dort erfahren Sie auch die Telefonnummer, unter der Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns erreichbar sind. Gespräche können Sie jeweils von 7.00 bis 22.00 Uhr empfangen. 


Wenn Sie einen Anruf nach extern tätigen möchten, müssen Sie jeweils zuerst die 0 und dann die komplette Rufnummer (inklusive Vorwahl) wählen. 
 

Am Tag Ihres Eintritts findet das Aufnahmegespräch mit der verantwortlichen Ärztin oder dem verantwortlichen Arzt und der verantwortlichen Pflegefachperson statt.

We offer an interpreting service to foreign language patients, when possible. Please contact the nursing staff promptly with this request 

 

Versicherung

Je nach Vertrag, den Sie mit Ihrer Krankenkasse abgeschlossen haben, werden Sie in einem Zimmer der allgemeinen, halbprivaten oder privaten Kategorie betreut. Bitte beachten Sie: Wenn Ihre Versicherungsdeckung ungenügend ist, entstehen schnell erhebliche Mehrkosten, die Sie selbst tragen müssen.

 

Wir unterstützen Sie bei der Abrechnung mit den Kostenträgern, können dafür aber keine Haftung (Richtigkeit der Angaben) übernehmen. Sie als Patientin oder Patient sind für die Begleichung der Klinikrechnung allein verantwortlich (insbesondere auch für Kosten, welche die Kostenträger nicht übernehmen). Liegt dem USB vor Ihrem Eintritt keine zufriedenstellende Kostengutsprache eines Kostenträgers beziehungsweise keine ausreichende Anzahlung vor, kann das USB ohne jede Kostenfolge die Aufnahme komplett oder in entsprechender Klasse ablehnen (ausgenommen Notfälle).
 

​Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeitenden​ der Stationären Patientenaufnahme zur Verfügung. ​

 

Eintritt für Menschen mit einer Behinderung

Als Ansprechperson für Patientinnen und Patienten mit einer Behinderung steht Ihnen unsere Behindertenbauftragte zur Verfügung:

74ff510b-2069-4105-8a2e-530d4e453395

Maria Fahrni

Behindertenbeauftragte

Therapien

Die Behindertenbeauftragte steht für ein barrierefreies Gesundheitsangebot, bei dem die Behandlung der Behinderung angepasst wird. Sie ermittelt spezifische medizinisch-pflegerische Aspekte, vertritt die Bedürfnisse von Menschen mit einer Behinderung und berät die Abteilungen.

 

Funktionen

  • Interne Ansprechperson für Patientinnen und Patienten mit einer Behinderung
  • Beratungsstelle für das medizinische Personal im Umgang mit Menschen mit einer Behinderung
  • Koordination interner- und externer Anfragen

 

Patientenverfügung

Sie haben noch keine Patientenverfuegung, möchten sich aber gerne Informieren?

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen Basler Patientenverfügung: Basler Patientenverfügung (basler-patientenverfuegung.ch)

Kontakt

0afb4b1d-358c-47e4-9bfb-133ae8481421

Françoise Bonato

Leiterin Patientenmanagement

Finanzen, Direktion

Montag bis Freitag
8.30-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Ihr

Tel. +41 61 265 70 16
aspk1@usb.ch
 

Montag bis Freitag
8.30-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Ihr

Tel. +41 61 265 44 93
aspk2@usb.ch