Your stay with us

Your stay with us

Während Ihres Spitalaufenthalts sehen Sie sich mit einer neuen Umgebung und einem ungewohnten Tagesablauf konfrontiert.

Damit Sie sich in unserem Haus rasch zurechtfinden, haben wir für Sie die wichtigsten Themen zum Spitalalltag zusammengestellt.

Blumen

Das Mitbringen von Blumen bereitet vielen Patientinnen und Patienten Freude. Bitte beachten Sie hierbei, dass Topfpflanzen und Hydrokulturen aus hygienischen Gründen im Universitätsspital Basel nicht gestattet sind, da diese Mikroorganismen enthalten.

Die Pflege und Entsorgung mitgebrachter Schnittblumen liegt in der Verantwortung der Patientin bzw. des Patienten. Auf den Intensivstationen sind weder Blumen noch Topfpflanzen erlaubt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Coiffeur

Sie können Ihre Haare direkt in Ihrem Zimmer schneiden, föhnen und legen lassen. Nur Barzahlung möglich. Termine können auch kurzfristig telefonisch unter Tel. +41 61 556 53 53 vereinbart werden.

 

Elektronisches Patientendossier (EPD)

Seit dem 28. Juni 2022 ist das EPD am USB «In Betrieb», das heisst: Wenn Sie bereits Inhaberin oder Inhaber eines EPD sind, möchten wir Sie bitten, das Universitätsspital Basel (USB) vor Ihrem Aufenthalt gesamthaft für den Zugriff auf Ihr Dossier zu berechtigen. Dies können Sie direkt im Patientenportal Ihres EPD tun. Bitte wenden Sie sich bei Fragen dazu an Ihre Stammgemeinschaft. Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass als behandlungsrelevant identifizierte EPD-Dokumente während Ihres Aufenthaltes allen im Behandlungskontext stehenden Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt und Teil Ihrer Patienten-Akte am USB werden.

 

Allgemeine Informationen zu Basel-Stadt finden Interessierte auf der Website der Gesundheitsversorgung (Bereich im Gesundheitsdepartement).

 

Laufend aktualisierte Informationen rund um das EPD und neue Eröffnungsstellen finden Sie auch bei unserer Stammgemeinschaft Sanela, die die technische Betreiberin des EPD in der deutschsprachigen Schweiz ist.

 

Freiwilligendienst

Ein Team von Freiwilligen steht unseren Patientinnen und Patienten während des Spitalaufenthalts mit Besuchen und persönlicher Begleitung zur Seite. Diese Dienstleistung ist kostenlos. 

Mobiltelefon und WLAN

Mobiltelefon und WLAN USB-Public

 

Das Spital ist flächendeckend mit WLAN (USB-Public) ausgestattet.

 

Um sich mit diesem zu verbinden, ist die Registrierung Ihrer Mobilnummer bei unserem Anbieter Monzoon sowie die Akzeptanz der AGB und der USB-  Nutzungsbedingungen auf der Registrierungsseite notwendig. Danach erhalten Sie einen PIN per SMS, der für 12 Monate gültig ist, bei längerem Aufenthalt wöchentlich aber neu eingegeben werden muss. Dann steht Ihnen das USB-Public uneingeschränkt und kostenlos zur Verfügung.

 

 

 

Umgang mit dem Mobiltelefon am USB

 

Im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme sollte zu Zeiten und in Bereichen, in denen andere durch das Telefonieren gestört werden könnten, nicht telefoniert werden. Insbesondere sollten Sie Ihr Mobiltelefon in der Nacht auf lautlos stellen und nachts auf jegliche Telefongespräche im Zimmer verzichten.


Die Strahlung von Mobiltelefonen kann Störungen an elektronischen Geräten und Installationen zur Folge haben. An Orten, wo der Spitalbetrieb durch das Entgegennehmen oder Führen von Gesprächen gestört werden könnte, muss auf den Gebrauch von Mobiltelefonen verzichtet werden. Beachten Sie bitte die entsprechende Signalisation und die Anweisungen des Spitalpersonals.

Radio und Fernsehen

In allen Patientenzimmern befinden sich Radios. Ebenso sind in sämtlichen Patientenzimmern Fernsehgeräte vorhanden. Wir bitten Sie, nur mit Kopfhörern Radio zu hören.

Deren Benutzung ist nur mit Kopfhörern oder mit dem Einverständnis der Zimmerpartnerin, des Zimmerpartners gestattet. In Mehrbettzimmern ist das Fernsehgerät generell ab 22 Uhr auszuschalten.

Rauchen

Das Universitätsspital ist ein Nichtraucherspital. Rauchen ist auf dem ganzen Spitalareal verboten, ausser in den signalisierten Raucherzonen. Sollten Sie während Ihres Aufenthaltes and Entzugserscheinungen leiden, sprechen Sie bitte Ihre behandelnde Ärztin beziehungsweise Ihren behandelnden Arzt auf die Beratung in der spezialisierten Rauchstopp-Sprechstunde an.

 

Auch nach Ihrem Spitalaufenthalt besteht für Raucherinnen und Raucher die Möglichkeit, sich für eine Rauchstopp-Beratung in der Medizinischen Poliklinik anzumelden:

 

Tel. +41 61 265 50 05
E-Mail: rauchstopp.medpol@usb.ch

 

Sozialdienst

Soziale, rechtliche oder berufliche Probleme stehen oft in Zusammenhang mit einer Erkrankung, weshalb der Sozialdienst fester Bestandteil des Integrierten Patientenmanagements ist.

 

Die Mitarbeitenden des Sozialdienstes sind ausgebildete Sozialarbeitende mit mehrjähriger Berufserfahrung. Sie unterstehen, ebenso wie alle anderen Mitarbeitenden des Spitals, einer Schweigepflicht.

 

Das Angebot des Sozialdienstes steht im Behandlungskontext zur Verfügung und erstreckt sich dabei sowohl auf ambulante als auch stationäre Patientinnen und Patienten, sowie deren Angehörige.

 

Das breite Beratungsangebot umfasst insbesondere die Bereiche

  • Psychosoziale Beratung
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Beratung und Vorsorge bei Schutzbedürftigkeit
  • Nachsorgeorganisation

Kontaktieren Sie uns gerne direkt oder fragen Sie Ihre behandelnden Ärztinnen und Ärzte bzw. das Pflegeteam nach dem Sozialdienst.
 

Universitätsspital Basel
Sozialdienst
Hebelstrasse 2
4031 Basel
Tel. +41 61 328 70 10
sozialdienst@usb.ch

Spezialisierte Spiritual Care – Seelsorge

 

Während Ihres Aufenthaltes können Sie die Dienste unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger in Anspruch nehmen. ​Diese sind jeweils von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr und sonntags von 9 und 13 Uhr für Sie da.

Am Sonntag um 10 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die Begleitung erfolgt unabhängig von Konfession und Religion, orientiert sich ganz an Ihrem Bedürfnis und unterliegt der Schweigepflicht.

Wertgegenstände

  • Lassen Sie Ihre Wertgegenstände (z.B. Schmuck, Laptop, grössere Geldbeträge etc.) zu Hause
  • Nutzen Sie den Safe im Patientenzimmer.
  • In besonderen Situationen (z.B. OP, Verlegung, Intensivstation) werden Ihre Wertgegenstände von unseren Mitarbeitenden verwahrt und Ihnen zu gegebener Zeit wieder ausgehändigt.

 

Das Universitätsspital Basel übernimmt bei Verlust oder Beschädigung persönlicher Wert- und Gebrauchsgegenstände (persönliche Effekten) keine Haftung.

Einen Postomat finden Sie in der Eingangshalle des Gebäudes B neben dem Haupteingang und einen Bancomat im Klinikum 2 (Gebäude C) im 2. Stock im Bereich der Aufzüge. ​​

myUSB Patientenportal

Webportal für Ihre digitale Rechnungskopie und medizinische Inhalte

Im myUSB Patientenportal können Sie Ihre Rechnungskopien und auch medizinische Inhalte, wie beispielsweise Berichte, einsehen und herunterladen.


Sie können sich ab Januar 2024 bei Ihrem nächsten Besuch im Universitätsspital Basel an Ihrer Aufnahmestelle für das Patientenportal anmelden. Bringen Sie dafür bitte einen amtlichen Ausweis mit. Anschliessend erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail.


Das Patientenportal steht Ihnen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.


Bei Fragen zum Patientenportal können Sie uns unter +41 61 265 51 51 oder per E-Mail an myusb@usb.ch kontaktieren. Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an +41 61 265 73 73 oder an support@usb.ch.

Fragen und Antworten zu myUSB

Der technische Support ist telefonisch unter +41 61 265 73 73 (Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr) oder per E-Mail unter support@myusb.ch erreichbar.

Für allgemeine Fragen zu Ihren Rechnungskopien oder dem Patientenportal ist unsere Hotline telefonisch unter +41 61 265 51 51 oder per E-Mail an myusb@usb.ch erreichbar.

Die Anmeldung zum Patientenportal erfolgt vor Ort an den Aufnahmestellen. Bei Ihrem nächsten Besuch im USB können Sie auswählen ob Sie das Patientenportal nutzen möchten.


Bitte beachten Sie, dass Sie für eine Anmeldung zum Patientenportal ein gültiges Ausweisdokument mitbringen müssen. 

Das Patientenportal kann über den Link https://myusb.usb.ch aufgerufen werden.

Bei Ihrem Besuch im Universitätsspital Basel bekommen Sie an der Aufnahmestelle ein Formular ausgehändig. Auf diesem Formular können Sie Ihre persönlichen Angaben kontrollieren (insbesondere Ihre Mobilnummer und Mailadresse) und anschliessend auswählen ob Sie das Patientenportal nutzen möchten. Separat müssen Sie noch angeben, wie Sie Ihre Rechnungskopien erhalten möchten. Sie unterschreiben das Formular und müssen sich im Falle einer Anmeldung zum Patientenportal an der Aufnahmestelle mit einem gültigen Ausweisdokument ausweisen. Wenige Tage später erhalten Sie eine E-Mail, in der Ihnen Ihr Benutzername mitgeteilt wird. Über einen Link in der E-Mail können Sie sich anschliessend im Patientenportal anmelden. Für die Anmeldung wird als Zwei-Faktor Authentifikation eine SMS an Ihre Mobilnummer geschickt, die beim Login angegeben werden muss. Anschliessend können Sie Ihr persönliches Passwort setzen und das Patientenportal nutzen.

Nein. Für die Anmeldung darf nur die persönliche E-Mailadresse für eine Person verwendet werden.

Ihre korrekten Daten teilen Sie uns am besten vor Ort bei der zuständigen Patientenaufnahmestelle mit. Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail schicken an myusb@usb.ch.

Ab 16 Jahren. Auch für Minderjährige gilt, dass eine Anmeldung nur mit einer persönlichen E-Mailadresse und Mobilnummer möglich ist (also z.B. nicht mit der E-Mailadresse der Eltern).

Nein, aktuell haben wir leider keine Möglichkeit, die Konten von Eltern mit unter 16-jährigen Kindern zu verknüpfen. Diese Anforderung wird aktuell umgesetzt.

Nein, dies ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Für den Anmeldeprozess benötigen Sie lediglich ein Mobiltelefon, das SMS empfangen kann. Das Patientenportal erreichen Sie über einen Internetbrowser.

Je nach Ihrer Auswahl stehen Ihnen unterschiedliche Dokumente im Patientenportal zur Verfügung. Wir bieten die Möglichkeit Rechnungskopien sowie medizinische Inhalte im Patientenportal einzusehen. Dazu gehören z.B. Ihre medizinischen Berichte.


Bitte beachten Sie, dass die Funktionen und Möglichkeiten im Patientenportal ständig erweitert werden.

Ja, Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail. Diese Funktion können Sie in den persönlichen Einstellungen des Patientenportals allerdings auch deaktivieren.

Das Patientenportal steht Ihnen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.

Personen, die bereits registriert waren, wurden von uns per E-Mail benachrichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne telefonisch an +41 61 265 51 51 oder per E-Mail an myusb@usb.ch.

Ihre Rechnungskopien können Sie elektronisch über das Patientenportal einsehen und herunterladen. Alternativ stellen wir Ihnen die Rechnungskopien auch per Post zu.

Nein, es entstehen keine Kosten für die Patient*innen.

Nein. Es ist nur eine Zustellart möglich. Entweder elektronisch via myUSB oder per Post.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +41 61 265 51 51 oder per E-Mail an rechnungskopien@usb.ch.

Allgemeine Hausordnung des Universitätsspitals Basel

The following rules of conduct are intended to make the interaction of many people under the special conditions of a large company as pleasant and meaningful as possible for everyone involved. In particular, peace, order and cleanliness must be observed with regard to the patients.