Angebot

Das 3D Print Lab am Universitätsspital Basel produziert für Sie aus Patientenbilddaten realistische anatomische Modelle und andere 3D-Objekte. Ein innovativer Weg für Visualisierung und Therapie.

Zum Angebot

Forschung

Von uns hergestellte 3D-Modelle unterstützen auch andere chirurgische Disziplinen bei der OP-Planung und werden darüber hinaus zur Patientenaufklärung eingesetzt. Darüber hinaus finden 3D-gedruckte Bilddaten in Lehre und Ausbildung Einsatz.

Zum Forschung

Team

Wir begleiten Sie von der Auswahl der geeigneten Bildgebungsmodalität bis zur Herstellung des endgültigen 3D-Modells. Für die Erzeugung der 3D-Daten kann der Gerätepark der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin genutzt werden.

Zum Team

Wie funktioniert es?

Im 3D Print Lab des Universitätsspitals Basel treffen Fortschritte in der Bildgebungstechnologie und der modernen Fertigung auf die klinische Praxis, um die Grenzen der personalisierten Medizin neu zu definieren. Unser engagiertes Team besteht aus erfahrenen Chirurgen, Radiologen, biomedizinischen Ingenieuren und 3D-Druck-Spezialisten, die alle durch eine gemeinsame Leidenschaft für die Verbesserung der Patientenversorgung vereint sind.

Education

Anfahrt & Kontakt

Universitätsspital Basel

3D Print Basel

Petersgraben 4

4031 Basel

 

 

Was bedeutet das?

Mit der Tramlinie 11 bis zur Station Universitätsspital fahren und dann zu Fuss knapp 250m der Spitalstrasse bis zum Eingang folgen.

 

Benutzen Sie bitte das Parkhaus City, Einfahrt Klingelbergstrasse oder Schanzenstrasse.

 

Angebot

Im 3D Print Lab des Universitätsspitals Basel treffen Fortschritte in der Bildgebungstechnologie und der modernen Fertigung auf die klinische Praxis, um die Grenzen der personalisierten Medizin neu zu definieren. Unser engagiertes Team besteht aus erfahrenen Chirurgen, Radiologen, biomedizinischen Ingenieuren und 3D-Druck-Spezialisten, die alle durch eine gemeinsame Leidenschaft für die Verbesserung der Patientenversorgung vereint sind.

3D Print Lab

Das 3D Print Lab am Universitätsspital Basel produziert für Sie aus Patientenbilddaten realistische anatomische Modelle und
andere 3D-Objekte. Ein innovativer Weg für Visualisierung und Therapie.

Das 3D Print Lab versteht sich als Dienstleister und Forschungsplattform für Datenvisualisierung und additive Fertigungsverfahren. Wir sind ein interdisziplinäres Team aus Chirurgen und Radiologen mit dem Ziel, neue Formen der Präsentation und Einsatzzwecke für dreidimensionale Bilddaten zu finden. Ausgangspunkt hierfür ist die langjährige Expertise der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, wo 3D-Modelle schon heute routinemässig zum Einsatz kommen.

 

Von uns hergestellte 3D-Modelle unterstützen auch andere chirurgische Disziplinen bei der OP-Planung und werden darüber hinaus zur Patientenaufklärung eingesetzt. Darüber hinaus finden 3D-gedruckte Bilddaten in Lehre und Ausbildung Einsatz.

 

Als Institution innerhalb des Universitätsspitals Basel sind wir eine aktive Forschungsplattform und stehen als Projektpartner zur Verfügung.

 

Auf der Website des Department of Biomedical Engineering finden Sie weitere Informationen.

Wir begleiten Sie von der Auswahl der geeigneten Bildgebungsmodalität bis zur Herstellung des endgültigen 3D-Modells. Für die Erzeugung der 3D-Daten kann der Gerätepark der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin genutzt werden. Selbstverständlich können wir auch externe Daten im geeigneten Format verarbeiten. Mit modernster, medizinzertifizierter Software erstellen wir in gemeinsamer Absprache das für Sie passende, auf Wunsch auch sterilisierbare Modell.

 

Der Druck kann inhouse mittels verschiedener Kunststoff-3D-Drucker bis zu einer Modellgrösse bis 30 x 30 x 45 cm ausgeführt werden. Für komplexe Modelle (z. B. mehrfarbig, aus verschiedenen Materialien oder Keramik-/Metall-Druck) können wir auf unsere Partner mit entsprechenden 3D-Druckern zurückgreifen.

Medizinischer 3D-Druck am Universitätsspital Basel

Am Universitätsspital Basel ist im August zum ersten Mal einem Patienten eine künstliche Schädeldecke implantiert worden, die am USB eigens für ihn hergestellt wurde. Nach mehrjähriger Forschung und Entwicklung ist es dem USB als erstem Spital in Europa gelungen, im 3D-Druckverfahren Implantate zu produzieren, die den Ansprüchen der internationalen Medizinprodukte-Standards genügen.

 

231514b9-a65b-49e8-b1ea-b2679845a8be

Prof. Dr. mult. Florian M. Thieringer, MHBA

Chefarzt

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Co-Leiter 3D Print Lab

Profil anzeigen

f4b2c78d-d524-475d-a05a-ed89a0b66e9c

Dr. Neha Sharma, PhD

Stv. Leiterin 3D Print Lab / Swiss MAM

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

de208e16-e8c8-472c-bd7c-5ff264f5585f

Dr. med. Dr. med. dent. Sead Abazi

Oberarzt

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

6a8099e8-97e5-4bb9-96a3-176f05f578fd

Dr. Jörg Beinemann

Ärztlicher Spezialist medizinische 3-d. Technologien

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

c953c3b6-79af-47ce-b0d6-1e983f24edda

Marion Blum

Koordinatorin Forschungsgruppe 3D Print Lab / Swiss MAM

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

b568486b-5dec-492d-ae60-0419e06003ea

Paul Kornel

System Engineer Mobile Management & Terminals

Bereich Digitalisierung & ICT

News aus der 3D Print Lab