«20 Minuten Online»

In Basel geht es am Schnellsten

Fieber, Husten, Gliederschmerzen - und Anstehen. Der Weg zum Corona-Test ist oft beschwerlich und führt über langes Warten vor dem Testcenter. Wo es am meisten Geduld braucht und wo sich die Warteschlange in Grenzen hält, «20 Minuten» hat den Städtevergleich gemacht. Am Schnellsten geht es in Basel, insbesondere, wenn man nicht zur morgendlichen Stosszeit kommt. 

 

Zum Video

 
«Cash» vom 15. September 2020

Roche und das Unispital Basel üben Schulterschluss in Krebsbehandlung

Projekt zur Kosten-Nutzen-Analyse - <teaser style="">Das Unispital Basel und Roche starten eine Befragung bei Lungenkrebskranken. Neuartige Vergütungsansätze und patientenbasierte Modelle stossen auf breite Zustimmung. VBHC - Value Based Healthcare, nennt sich der Ansatz, der den direkten Patientennutzen ins Zentrum stellt. </teaser>

 

Zum Artikel

«20minutes»

 
«Regionaljournal» von Radio SRF

Werner Kübler: «Wir machen uns fit für die Zukunft»

Im Wochengastgespräch spricht Spitaldirektor Werner Kübler über die neue Strategie, über Ausbaupläne und über die Auswirkungen von Corona auf das grösste Spital der Region Basel.

 

Zum Interview

 

Medienspiegel 2020

 
«Regionaljournal Basel» vom 31. August 2020

Basler Unispital nimmt neues Testzentrum in Betrieb

Das Universitätsspital Basel (USB) hat am Montag das neue Coronavirus-Testzentrum in Betrieb genommen. In diesem können täglich bis zu 750 Menschen auf Sars-CoV-2 untersucht werden. Das ist mehr als doppelt so viel wie bisher.

 

Zum Beitrag 

 
«Regionaljournal» SRF vom 14. August 2020

Basler Ärztin entdeckt Coronavirus in der Haut

Pathologen und Dermatologen am Universitätsspital Basel haben eine interessante Entdeckung gemacht: Sie haben das Coronavirus in einer Hautprobe einer Patientin nachgewiesen, deren Tests zuvor negativ waren.

 

Zum Beitrag

«Basler Zeitung Online»

«Blick»

«ABC Australia»

«Badische Zeitung»

«Telebasel»

 
«Club» SRF vom 11. August 2020

Corona Plan B – Durchseuchen oder eindämmen?

Corona ist noch da. Die Strategie des Bundes: Containment, also eindämmen. Doch die Fallzahlen steigen. Forderungen nach einem Plan B werden lauter. Wie sehen die Alternativen aus? Das Streitgespräch im «Club» mit Infektiologe Pietro Vernazza und Manuel Battegay (Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene am USB) von der Corona-Task-Force des Bundes. 

 

Zur Sendung

 
«Tagesschau» SRF vom 11. August 2020

Schwangere haben mehr Fragen zu Covid-19

Seit letzter Woche gehören Schwangere zur Corona-Risikogruppe. Schwangere Frauen sollen am Arbeitsplatz möglichst keinem Risiko ausgesetzt werden. Dies führt zu mehr Anfragen bei den Schwangerschaftsberatungen am USB.

 

Zum Beitrag

 
«10vor10»

Wann dürfen wir ein Covid-Medikament erwarten?

Investitionen in ein potentielles Medikament sind risikoreich. Weshalb werden sie trotzdem getätigt? In seiner Rolle als Mitglied der Task Force des Bundes wurde der Chefarzt Spitalhygiene und Infektiologie des USB, Prof. Manuel Battegay, von Moderatorin Bigna Silberschmidt gegrillt. 

 

Zum Interview

 
«Badische Zeitung» vom 7. August 2020

Nachfrage nach Corona-Tests in Basel ist hoch

Vom Wochenende an hat das Coronavirus-Testcenter des Universitätsspitals Basel (USB) wieder an sieben Tagen pro Woche geöffnet. Hintergrund ist das steigende Testbedürfnis. Der Schritt soll das Notfallzentrum entlasten .

 

Zum Artikel

 
«Telebasel» vom 28. Juli 2020

Grossrat musste fünf Tage auf negatives Testergebnis warten

Ein Basler SP-Grossrat liess sich auf Covid-19 testen und erhielt sein negatives Resultat aufgrund eines administrativen Fehlers erst nach fünf Tagen. Bei positiven Resultaten ist die sofortige Benachrichtung garantiert und das Unispital unternimmt alles, damit der Prozess beschleunigt wird und solche Fehler nicht mehr vorkommen. 

 

Zum Beitrag 

«Basler Zeitung»

 
«SRF Regionaljournal» vom 27. Juli 2020

12 Millionen für Basler Projekt Miracle 2

«Mit Laser geschnittene Knochen heilen besser»; Basler Forschende bekommen weitere 12 Millionen Franken, um Mini-Roboter für Operationen zu entwickeln. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit von Universitätsspital und Universität Basel. 

 

«SRF»

«Telebasel»

«bz Basel»

«Aargauer Zeitung»

«swissinfo.ch» 

«medinside.ch»

 
«NZZ» vom 22. Juli 2020

Covid-19 und eine Heirat auf der Intensivstation

Fabian Fiechter ist Intensivpfleger am Universitätsspital Basel und fotografierte inmitten von Kolleginnen und Kollegen in Schutzanzügen und schwerkranken Patienten. Seine Bilder aus dem Universitätsspital Basel zeigen aber auch Hoffnung: Einer der Infizierten heiratete seine langjährige Partnerin – nach 84 Tagen auf der Intensivstation. 

 

Zur Bildstrecke

Interview bei Telebasel

 
«Telebasel» vom 22. Juli 2020

Unispital richtet neues Testcenter für Verdachtsfälle ein

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt wieder langsam an. Das Unispital Basel wäre für den Ansturm bereit. Unter anderem wird ein neues Testcenter eingerichtet. 

 

Zum Beitrag 

 
«Higgs» vom 10. Juli 2020

Warum Hydroxychloroquin und Lopinavir nicht wirken

Beim Kampf gegen Covid-19 setzte US-Präsident Donald Trump grosse Hoffnungen in das Medikament Hydroxychloroquin, das sonst bei Malaria und Rheuma eingesetzt wird. Auch das HIV-Medikament Lopinavir galt als Hoffnungsträger. Nun hat eine Basler Forschungsgruppe festgestellt, dass die Konzentration der beiden Wirkstoffe in der Lunge von Covid-19-Patienten nicht ausreicht, um das Virus zu bekämpfen.

 

Zum Beitrag

«ScienceDaily»

 
«Handelsblatt» vom 8. Juli 2020

Wie Laser-Roboter die Knochensäge in der Chirurgie ablösen sollen

Ein Schweizer Start-up will mit einem Laser-Roboter die Chirurgie revolutionieren. Es hat in einer Studie zum ersten Mal bewiesen, dass «Carlo»-Technologie am Patienten funktioniert – gezeigt wurde das unter anderem am Universitätsspital Basel. Experten sehen grosses Potenzial, aber einen langen Weg bis in den Alltag.

 

Zum Beitrag

 
«Telebasel» vom 5. Juli 2020

Ärztinnen und Ärzte setzen auf mobiles Simulationslabor

Ärzte tragen eine enorme Verantwortung. Damit keine Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden, üben sie an Simulatoren.  Chirurginnen und Chirurgen des Unispitals Basel trainieren mit modernster Software und schützen so Patientinnen und Patienten.

 

Zum Beitrag

 
«SRF Regionaljournal» vom 1. Juli 2020

«Man sollte eine faire Lösung finden»

Das Unispital Basel rechnet wegen der Coronakrise mit einem Verlust von 37 Millionen Franken. Die Verkuste seien in erster Linie darauf zurückzuführen, dass man während dem Lockdown gewisse Operationen nicht durchführen durfte. Dank dem Eigenkapital sei man aber gut aufgestellt, sagt Spitaldirektor Werner Kübler. Er verlangt aber vom Bund, dass man trotzdem eine finanzielle Lösung findet.

 

Zum Beitrag (ab 5:19 Minuten)

 
«SRF Echo der Zeit» vom 1. Juli 2020

Universitätsspitäler benötigen Geld vom Bund

Corona hat viel vom Schweizer Gesundheitssystem abverlangt und ein Loch in die Kassen der Spitäler gerissen. Die fünf Universitätsspitäler finden, sie hätten die Hauptlast der Krise getragen. Der Bund müsse da seinen Beitrag leisten. Der Bund hingegen findet das nicht.

 

Zum Beitrag

«Basler Zeitung»

 
«Salz & Pfeffer» vom 23. Juni 2020

«Die Fakten sprachen für sich»

Unter der Leitung von Manfred Roth krempelte das Universitätsspital Basel seinen Gastronomie- und Hotellerieservice komplett um. Dafür musste der weit gereiste Spitzenkoch 20 Jahre in die Zukunft schauen. 

 

Zum Artikel

 
«Coopzeitung» vom 22. Juni 2020

Wenn der Schweiss läuft

Heisse Temperaturen, die Joggingrunde oder das Vorstellungsgespräch: Uns bringt einiges ins Schwitzen. Wieso das passiert und was wir dagegen tun können.

 

Zum Artikel

 
«Regionaljournal» SRF vom 12. Juni 2020

Unispital gibt Testzentrum Predigerkirche auf

Bis zu 500 Menschen haben sich auf dem Höhepunkt der Coronakrise in der Region an einem Tag auf Corona testen lassen. Da man das ansteckende Virus möglichst nicht ins Spital einschleppen wollte, griff man auf die nahe gelegene Predigerkirche zurück. Ab dem 15. Juni wird die Kirche nun wieder als Kirche und nicht mehr als Spitalaussenstation betrieben.

 

Zum Beitrag

«bz basel»

«Telebasel»

 
«Puls» Schweizer Fernsehen vom 8. Juni

Superspreader als Chance

Wenige Coronainfizierte scheinen für eine grosse Anzahl der Infektionen verantwortlich zu sein. Mit einer auf diese Cluster ausgerichteten Strategie könnte die Epidemie gut kontrollierbar bleiben. Infektiologin Sarah Tschudin Sutter vom USB erklärt. 

 

Zum Beitrag 

 
«Schweiz am Wochenende» vom 6. Juni 2020

Dokumente der Corona-Pandemie

Nicht nur in Bergamo oder New York – auch in Basel: Intensivpflegefachmann und Fotograf Fabian Fiechter hat am Universitätsspital die Corona-Pandemie fotografisch dokumentiert. 
Diese Bilder aus dem Basler Unispital gehen unter die Haut.

 

Zum Artikel

 
«Telebasel» vom 5. Juni 2020

Erstmals neue Strahlentherapie gegen Prostatakrebs am Unispital

Erfreuliche Nachrichten aus dem Unispital-Basel. Eine neue Strahlentherapie wurde erfolgreich gegen Prostatakrebs eingesetzt. Ein Patient ist mit Lutetium-177-PSMA zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms behandelt worden.

 

«Telebasel»

«Cash»

«Südostschweiz»

«Blick»

 
«bz basel» vom 3. Juni

Juckreiz? Die richtige Farbe kann helfen – kein Witz!

Wer kennt es nicht: Man schaut sich ein Bild eines Krabbeltiers an und schon beginnt es einen zu jucken. Dieses Phänomen «visuell übertragbarer Juckreiz» (engl. «Contagious Itch») genannt, hat Dermatologen am Universitätsspital Basel auf eine Idee gebracht.

 

Zum Artikel

Im Wissenschaftsmagazin von «Radio SRF 2»

 
«Aargauer Zeitung» vom 29. Mai 2020

Im Basler Covid-Testzentrum: «In manchen Gesprächen flossen Tränen»

Patientinnen und Patienten suchten im Basler Testzentrum neben medizinischer Hilfe auch ein offenes Ohr – etwa bei der Medizinstudentin Caroline Wirz.

 

Zum Artikel

 
«Schweiz am Wochenende» vom 22. Mai 2020

Zwischen Basel und Tansania: Diese Frau kämpft gegen das Coronavirus

Maja Weisser ist Kaderärztin am Universitätsspital Basel, hat einen Professorinnentitel. Gerade jetzt, in der Zeit des Coronavirus, ist sie an vorderster Front dabei. Als Teil der Abteilung Infektiologie und Spitalhygiene ist das Virus in ihrem Berufsleben allgegenwärtig. Aber eigentlich wäre Maja Weisser jetzt gerade in Afrika.

 

Zum Artikel 

 
«Radio SRF» Freitagsgespräch vom 15. Mai 2020

«Wir wissen wenig darüber, was das Virus im Körper anrichtet»

Der Chefpathologe am Basler Unispital, Alexandar Tzankov, war einer der ersten, der Menschen, die am Coronavirus gestorben sind, obduzierte. Das Interesse an ihm und seiner Arbeit reisst derzeit nicht ab, hat er doch die weltweit bisher grösste Studie verfasst, welche die genaue Todesursache von Corona-Patienten untersucht.

 

Zum Gespräch

 
«bz basel» vom 5. Mai 2020

Das Basler Unispital forscht jetzt mit der Nato gegen Corona

Basler Wissenschaftler sollen in einem Nato-Programm Covid-19-Schnelltests entwickeln. Den Auftrag verdankt das Spital seinem guten Ruf in der Biomedizin.

 

Zum Artikel

 
«bz Basel» vom 5. Mai 2020

Die Spitalkapelle – ein Auslaufmodell?

In Dornach ist das Gotteshaus im Spital jüngst aufgehoben worden. Geplant ist ein Raum der Stille in der einstigen Kapelle. Am Universitätsspital Basel hält man - wie in anderen Spitälern der Region an Gebetsräumen fest.

 

Zum Artikel

 
«bz Basel vom 30. April 2020

«Ich arbeite am sichersten Ort in Basel»

In der Kolumne «Alltag in der Pandemie» kommen Personen zu Wort, die entweder aus persönlichen oder beruflichen Gründen auf besondere Weise von der Coronakrise betroffen sind. Heute: Christian Heiser, stellvertretender Leiter der ersten Abteilung für Coronafälle in Basel.

 

zum Artikel

 
«Telebasel» vom 29. April 2020

Corona-Forschung: Worauf dürfen wir hoffen?

Intensiv wird weltweit nach Impfstoffen oder Heilmitteln geforscht. Prof. Manuel Battegay, Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel und Prof. Marcel Tanner, Verwaltungsrat des USB  informierten, welche Projekte eine Chance gegen das Virus haben.

 

Zum Beitrag 

 
«Beobachter» vom 28. April 2020

«Handschuhe im Supermarkt sind unsinnig»

Seit Montag sind Baumärkte, Gartencenter und weitere Läden wieder geöffnet. Viele Kunden tragen Handschuhe zum Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19. «Was bringt das?» fragte das Konsumentenmagazin den Chef der Spitalhygiene am Universitätspital Basel, Prof. Andreas Widmer. 

 

Zum Artikel

 
«Süddeutsche Zeitung» vom 22. April 2020

Was die Obduktionen der Virus-Opfer offenbaren

Alexandar Tzankov , Leiter des Fachbereichs Autopsie am Universitätsspital Basel gehört zu den wenigen Pathologen, die Covid-19-Tote obduzieren. Die Erkenntnisse aus den bisher etwa zwanzig Autopsien finden weltweit Beachtung. 

 

Zum Artikel 

«Norddeutscher Rundfunk»

«ARD Tagesschau»

«Blick»

«Der Spiegel»

«Tagesanzeiger»

«10vor10»

«Puls»

 
«bz Basel» vom 22. April 2020

Basler Unispital erzielt Gewinn von rund 20 Millionen Franken

Das Universitätsspital Basel (USB) hat 2019 mehr Patienten behandelt und einen Gewinn von 19,9 Millionen Franken erzielt. Der Nettoumsatz stieg um 4,3 Prozent auf rund 1,17 Milliarden Franken. Der konsolidierte Jahresgewinn erhöhte sich um 13,2 Millionen auf 19,9 Millionen Franken. 

 

«bz Basel»

«Medinside»

«Telebasel»

 

 

 
«Fritz und Fränzi» vom 21. April 2020

Von der Spielgruppe auf die Covid-19-Intensivstation

Als Jessica Thompson ihre Spielgruppe wegen der Corona-Krise schliessen muss, ist für die Mutter und ausgebildete Intensivpflegefachkraft klar: «Ich will helfen»! Sie meldet sich beim Unispital Basel zurück zum Dienst. Was macht der Job auf der Intensivstation mit dem eigenen Familienleben?  

 

Zum Artikel

 
«20 Minuten» vom 18. April 2020

Covid-19: Pathologie spielt eine wichtige Rolle

Der Umgang mit den Körpern, von an Covid-19 Verstorbenen ist heikel. Dennoch haben die Pathologen in Basel eine grosse Anzahl Autopsien durchgeführt. Unter welchen Bedingungen müssen diese Arbeiten erfolgen?

 

Zum Artikel

 
«Daily Record» vom 19. April 2020

Je tätowierter der Spieler, desto teurer ist er

Eine Studie der Dermatologie des Universitätsspitals Basel zeigt: ob ein Fussballspieler tätowiert ist, hat einen Einfluss auf seinen Preis. Und nicht nur, das, es verrät auch etwas über sein Verhalten auf dem Feld. 

 

Zum Artikel auf Englisch

«The Sun»

 
«Bz Basel» vom 9. April 2020

Katja Reichenstein: Aus der Kultur zurück in den Pflegeberuf

Sie ist Journalistin, Moderatorin, Kulturschaffende und diplomierte Pflegefachfrau: Seit zwei Wochen arbeitet Katja Reichenstein wieder auf ihrem ursprünglichen Beruf im Universitätsspital Basel.

 

Zum Artikel

 
«Regionaljournal SRF» vom 01.4.2020

Hoffnung dank neuem Behandlungsversuch im Basler Unispital

Als erste Schweizer Klinik setzt das Unispital Basel auf Bluttransfusionen im Kampf gegen Corona. Bei SARS hat diese Therapie den Heilungsverlauf um bis zu 40 Prozent verbessert. Forscher hoffen, dass diese Methode bei Corona eine ähnliche Wirkung zeigt.

 

Zum Beitrag

«10vor10»

Bei der «bz Basel»

Bei «Wallstreet Online»

Bei «Onlinereports»

Bei «Medinside»

Bei «TSI»

 
«SRF Input» vom 29. März 2020

Intensivpflegerin Katharina Moruzzo baut Brücken zu Angehörigen

Sie leisten in aussergewöhnlichen Zeiten Aussergewöhnliches: Die, die uns pflegen, leer gekaufte Regale einräumen, uns an den Kassen bedienen oder die Post bringen. In einer Spezialserie hören wir denjenigen zu, die uns in Zeiten von Corona den Alltag retten.

 

Zum Beitrag

 
«SRF» Wochengespräch vom 27. März 2020

«Es fühlt sich an wie die Ruhe vor dem Sturm»

Nicole Roth ist Expertin für Intensivpflege am Universitätsspital Basel und hat den ersten Covid-19-Patienten gepflegt. sie sagt: «Ich habe keine Angst, aber grossen Respekt vor dem Virus.»

 

Zum Beitrag

 
«NZZ» vom 27. März 2020

«Wir müssen jetzt versuchen, Leben zu retten»

In der Schweiz werden schwerkranke Covid-19-Patienten auch mit experimentellen Substanzen behandelt. Was es dabei zu beachten gilt, erklärt der Prof. Manuel Battegay vom Unispital Basel.

 

Zum Beitrag

 
«SRF heute Morgen» vom 24. März 2020

Unispital Basel entwickelt eigenen Test für COVID-19

Die Fachleute des Unispitals Basel sind bereit, ihr Wissen mit anderen Spitälern zu teilen, sagt Prof. Hans Hirsch, Leiter der Klinischen Virologie.

 

Zum Beitrag

 
«Coop-Zeitung» vom 23. März 2020

Tipps für ein fittes Immunsystem

«Es ist davon auszugehen, dass ein starkes Immunsystem hilft, eine Infektion besser zu überstehen», sagt Prof. Dr. med. Sarah Tschudin Sutter (44), Leitende Ärztin und Forschungsgruppenleiterin an der Klinik für Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel. «Eine Infektion vermeiden können starke Abwehrkräfte allerdings nicht.»

 

Zum Beitrag

 
«SRF Club» vom 24. März 2020 zu COVID-19

«Es kann nicht sein, dass wir Patienten abweisen»

Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflegepersonal sind die stillen Heldinnen und Helden der Coronakrise. Ursi Barandun Schäfer, spezialisierte Pflegefachfrau und Mitglied der Personalkommission des Universitätsspitals Basel, ist zu Gast im «Club» und berichtet von der Arbeit auf der Intensivstation.

 

Zum Beitrag

 
«SRF Puls» und «Telebasel» vom 23. März 2020 zu COVID-19

Chefärzte des Unispitals Basel danken Mitarbeitenden und Bevölkerung

Manuel Battegay, Chefarzt Infektiologie & Spitalhygiene, Hans Pargger, Chefarzt Intensivstation, und Roland Bingisser, Chefarzt Notfallzentrum, beantworten Fragen zu COVID-19 und danken den Mitarbeitenden für den grossen Einsatz und der Bevölkerung für den Support.

 

SRF

Telebasel Spezial

 
«SRF Arena spezial» vom 20. März 2020

Spitaldirektor Werner Kübler: «Die Spitäler in der Schweiz sind daran, sich auf Hochtouren vorzubereiten»

Die erste Woche in einer Schweiz, die praktisch stillsteht – und doch steht sie hinter den Kulissen nicht still. USB-Direktor Werner Kübler berichtet in der Arena, was am USB läuft.

 

Zum Beitrag

 
«SRF» Tagesgespräch vom 17. März 2020

Werner Kübler: Wie gut gerüstet sind die Schweizer Spitäler?

Seit Mitternacht gilt in der Schweiz die «ausserordentliche Lage». Die Schweizer Spitäler stehen vor grossen Herausforderungen. Im «Tagesgespräch» berichtet Werner Kübler, Direktor des Universitätsspitals Basel von den aktuellen Vorbereitungen.

 

Zum Beitrag 

 
«20 Minuten» vom 17. März 2020

Spitäler quartieren ihre Grenzgänger in Hotels ein

Die Spitäler beider Basel ermöglichen es ihren Angestellten aus Frankreich, in Hotels zu ziehen. Diese müssen im Rahmen der Notstandsverordnung Betten bereit machen.

 

Zum Artikel

 
«bz basel» vom 17. März 2020

Predigerkirche: «Ich will wissen, ob ich das Virus habe»

Das Testzentrum in der Basler Predigerkirche ist zum Hotspot für Kränkelnde geworden. Der Ansturm ist gross, die Schlange lang. Um alle Arbeitskräfte einsetzen zu können, bietet das Unispital den Grenzgängern unter seinen Angestellten Hotelzimmer an.

 

Zum Artikel

 
«SRF» Freitagsgast am 13. März 2020

«Kein Spital ist für so eine Pandemie gerüstet»

Die Zahl der am Corona-Virus Erkrankten nimmt stark zu - und wird es weiter tun. Wie ist das Unispital Basel gerüstet? Wie lange dauert die Pandemie noch? Würde er noch Zugfahren, ins Kino oder ins Restaurant gehen? Die Fragen gehen an Prof. Andreas Widmer, längjähriger Infektiologe und Leiter der Spitalhygiene am USB.

 

Zum Beitrag

 
«SRF» Tagesschau vom 14. März 2020

Die Corona-Testerin

Prof. Katharina Rentsch leitet die Labormedizin am Universitätsspital Basel und ist verantwortlich für die Tests auf SARS-CoV-2. Das Schweizer Fernsehen zeigt den Ablauf im Labor. 

 

Zum Beitrag

 
«Bz basel» vom 10. März 2020

Tagebuch eines Corona-Erkrankten auf dem Wege der Genesung

Ein COVID-19-Patient des Universitätsspitals Basel schreibt Tagebuch in seiner Corona-Isolation. Der Text über seine Ängste, kleinen Freuden und viel Langeweile illustriert, wie es derzeit zahlreichen Patientinnen und Patienten in der ganzen Welt geht. 

 

Zum Artikel 

Zu Teil 2 

 
«Basler Zeitung» vom 10. März 2020

«In einer Krise macht man sich Freunde»

In seiner Kolumne schreibt Prof. Manuel Battegay über die guten Seiten anspruchsvoller Zeiten. Nur in einem funktionierenden Team lassen sich Herausforderungen wie die SARS-CoV-2-Krise bewältigen. 

 

Zur Kolumne 

 
«bz basel» vom 10. März 2020

Potenzielle Corona-Virus-Infizierte werden hier getestet

Seit Montagmorgen, 9. März, ist die Predigerkirche als Aussenstation des Universitätsspital Basel in Betrieb. Bereits über 170 Menschen liessen sich testen. Ein Augenschein.

 

Zum Artikel

 
«Schweiz am Sonntag» vom 8. März 2020

Sterblichkeitsrate: Wie tödlich ist das Corona-Virus wirklich?

Weltweit gibt es am 8. März rund 100'000 gemeldete Infizierte. 3381 Personen sind am Corona-Virus gestorben. Das ergibt eine Sterblichkeitsrate von 3,5 Prozent. Tatsächlich dürfte sie aber weit tiefer sein. Entscheidend ist die Dunkelziffer der Infizierten.

 

Zum Artikel

 
«Basler Zeitung» vom 5. März 2020

Predigerkirche wird zur Aussenstelle der Notfallstation

Die Verdachtsfälle auf SARS-CoV-2 häufen sich täglich. Deshalb hilft nun die Predigerkirche am Totentanz, direkt neben dem Unispital, mit. Sie wird momentan zur Corona-Teststation umfunktioniert.

 

«Basler Zeitung»

«Schweiz Aktuell»

«Telebasel»

«Domradio»

«SRF Regionaljournal»

 

 

 
«20 Minuten» vom 25. Februar 2020

«Es braucht nun schnelle Coronavirus-Tests»

Das Thema SARS-nCoV-2 beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen. Die Experten des Univeristätsspitals Basel sind gefragte Interviewpartner. In einem Interview weist Prof. Andreas Widmer, Leiter Spitalhygiene am USB auf die Wichtigkeit von schnellen Test hin. 

 

Zum Interview

 
«Telebasel» vom 25. Februar 2020

Roboter «Mona Lisa» rettet Leben

Beim Verdacht auf Prostatakrebs steht Patienten am Universitätsspital Basel ab sofort eine schweizweit einzigartige Methode zur Verfügung. «Mona Lisa» heisst das Gerät, das eine roboter-gesteuerte Biopsie vornimmt, die präziser und sicherer ist, als alle bisherigen Untersuchungsmöglichkeiten.

 

Zum Beitrag

«Basler Zeitung» vom 18. März

 
«Medinside» vom 22. Februar 2020

Unispital-Pflegechefin hat einen neuen Job

Jacqueline Martin wird per 1. August 2020 neue Geschäftsleiterin (CEO) der Careum Hochschule Gesundheit. Martin arbeitet seit 1987 am Universitätsspital Basel (USB). Sie war in diversen Führungsfunktionen tätig, die letzten acht Jahre als Direktorin Pflege/MTT mit Einsitz in der Spitalleitung. 

 

Zum Artikel 

 
«bz basel» vom 18. Februar 2020

Neue Prostata-Biopsie am Universitätsspital Basel

Beim Verdacht auf Prostatakrebs steht Patienten am Universitätsspital Basel (USB) ab sofort eine schweizweit einzigartige Methode zur Verfügung. Diese robotergesteuerte Biopsie ist präziser und sicherer als alle bisherigen Untersuchungsmöglichkeiten.

 

Zum Artikel

 
«NZZ» vom 5. Februar 2020

Krankenkasse will für künstliche Befruchtung zahlen

Immer mehr Frauen sind auf die Reproduktionsmedizin angewiesen. «Können Paare keine Kinder kriegen, gilt das immer noch als Makel, sowohl für die Frau wie auch für den Mann. Darüber spricht man nicht», sagt Christian De Geyter, der Leiter der Reproduktionsmedizin und gynäkologischen Endokrinologie am Unispital Basel.

 

Zum Artikel

Zum gleichen Thema:

20 Minuten

 
«Coop Zeitung» vom 5. Februar 2020

Schau mir in die Augen, Kleines

Manchen fehlt nur sprichwörtlich der Weitblick. Aber immer mehr Menschen fehlt er auch medizinisch gesehen. Was man gegen Myopie tun kann, warum immer weniger Menschen blaue Augen haben und wie unsere Sehorgane eigentlich funktionieren, das klärte die «Coop Zeitung» zusammen mit der Augenklinik Basel und dem IOB. 

 

Zum Artikel

 
«Basler Zeitung» vom 31. Januar 2020

10 Fragen und Antworten zum neuen Corona-Virus

Der Chefarzt der Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel, Manuel Battegay, hat für die «Basler Zeitung» die wichtigsten Erkenntnisse zum neuen Corona-Virus (2019-nCoV)a zusammengefasst. 

 

Zum Artikel

 
«Badische Zeitung» vom 27. Januar 2020

Basler Virologe zum Coronavirus: "Kliniken sind organisatorisch gerüstet"

Spitäler in Deutschland und der Schweiz sind für das Coronavirus gerüstet. Das sagt Manuel Battegay, Chefarzt Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel. Das Interesse der Medien ist derzeit enorm hoch. 

 

Zum Artikel 

 

Zum gleichen Thema: 

«nau.ch»

«Nau.ch» zu Gesichtsmasken

«Schweizer Illustrierte»

 «10vor10» Fernsehen SRF 

 

 

 

 
«Einstein» TV SRF 1 vom 23. Januar 2020

Antibiotika: Kampf gegen die «Superkeime»

«Einstein» berichtet über den Kampf gegen Antibiotika-resistente Keime. Prof. Sarah Tschudin Sutter vom Universitätsspital Basel nahm die Journalisten mit in die Kanalisation, ins Labor und die Klinik. 

 

Zum Film

 
«bz basel» vom 20 Januar 2020

Urologie des Universitätsspitals Basel nun auch am Felix Platter

Patienten der Universitären Altersmedizin Felix Platter können nun vor Ort Leistungen der Urologie des Universitätsspitals Basel in Anspruch nehmen. Diese bietet nun auch diverse Leistungen an der Burgfelderstrasse an.

 

Zum Artikel 

 
«Tsüri» vom 19. Januar 2020

Die Geschichte einer Lebendspende soll Mut zum Spenden machen

Nach einem grossen Blutverlust ist die 30-jährige Marion von Delft auf eine neue Niere angewiesen. Ihr Mann spendet ihr das lebensrettende Organ. Mit ihrer Geschichte gehen sie an die Öffentlichkeit, um anderen die Angst vor einer Organspende zu nehmen.

 

Zum Artikel

 
«Telebasel» vom 11.01.2020

Gegen Grippe schützt eine Maske am besten

Im Winter fängt sich so mancher schnell mal eine Erkältung ein. Telebasel hat bei Medizinern nachgefragt, wie man sich davor am besten schützen kann.

 

Zum Artikel

 
«Medinside» vom 9. Januar 2020

Basler Brustchirurg erhält Preis für schonende Operationsmethoden

Weil er untersucht, wie die Brust nach einer Krebsoperation am besten wiederhergestellt wird, erhält der Chefarzt der Brustchirurgie im Universitätsspital Basel einen Forschungspreis.

 

Zum Artikel

 
«20 Minuten» vom 6. Januar 2020

Neues System spart pro Jahr 100'000 Mahlzeiten

Mit vorgekochten und abgepackten Menüs kann das Universitätsspital Basel bis zu 40 Tonnen Food-Waste pro Jahr verhindern. Das zeigt eine Studie, die das Mitarbeitermagazin «Gazzetta» des Universitätspitals publik machte. 

 

Zum Artikel